Connect
To Top

Ant-Man and the Wasp treten mit ihren Charakteren hervor

Nach etwa genau drei Monate des weltweiten gefeierten Superhelden-Blockbuster „Avengers: Infinity War“ folgt nun Ant-Man and the Wasp in den Kinos.

Neben dem Titelhelden und seinen bekannten Mitstreitern haben wir auch die neuen Gesichter im Marvel Cinematic Universe für Euch schon einmal unter die Lupe genommen:

Großer Superheld im Mini-Fomat

Das ist Scott Lang (Paul Rudd), der jenseits seiner Einsätze für die Avengers versucht, ein ganz normales Leben mit seiner Tochter zu führen. Nachdem der Ex-Knacki als Ant-Man zuletzt in „The First Avenger: Civil War“ für Aufsehen sorgte, begibt er sich – diesmal im Team mit The Wasp – erneut mit Herz und Humor auf eine waghalsige Mission. Obwohl sich die Situation für Scott in Ant-Man and the Wasp gefährlich zuspitzt, war es Paul Rudd wichtig, Scotts charakteristische Unbeschwertheit beizubehalten: „Ich denke, es macht dem Publikum viel Spaß, zu sehen, wie sich jemand wie Scott Lang in diese verrückten Abenteuer stürzt.“

 

Fokussiert und fest entschlossen

ist Hope van Dyne (Evangeline Lilly), die sich intensiv auf ihre Superheldenrolle als The Wasp vorbereitet hat. Nun bildet sie mit Scott Langs Ant-Man, dem sie anfangs skeptisch gegenüber stand, ein Team. „Hope lebt dafür, The Wasp zu sein, aber sie ist definitiv gekränkt und verärgert, dass Scott ohne sie auf die Mission nach Berlin gegangen ist“, merkt Evangeline Lilly an. Doch mit dem Ziel vor Augen, ihre Mutter zu finden und die Familie wieder zu vereinen, begibt sich die brillante Quantenphysikerin mit Ant-Man auf ihre erste Mission als die mit Flügeln ausgestattete Superheldin The Wasp – und das, obwohl sie sich dazu eigentlich noch nicht bereit fühlt.

Erfinder des Pym-Partikels, Gründer von Pym Technologies und der erste Ant-Man im Marvel Cinematic Universe –
Hank Pym (Michael Douglas) ist ein vielseitig talentierter und einflussreicher Wissenschaftler, der jedoch auch dazu neigt, moralisch fragwürdige Entscheidungen zu treffen. Als er erfährt, dass Scott Lang seinen Ausflug in die Quanten-Ebene überlebt hat, schöpft er Hoffnung, dass seine geliebte Frau noch lebt. Gemeinsam mit seiner Tochter Hope setzt er alles daran, Janet zu finden! Michael Douglas schätzt die Erfahrung, Dr. Hank Pym zu spielen, sehr: „So ziemlich meine gesamte Karriere bestand aus zeitgenössischen Komödien und Dramen, also ist es ein kleiner Rausch, in diese andere Welt einzutauchen, in der alles erlaubt ist. Ich habe das sehr genossen.”

 

Eine starke Kämpferin
ist Janet van Dyne (Michelle Pfeiffer), die es geschafft hat in der subatomaren Quanten-Ebene zu überleben. Michelle Pfeiffer findet Janets unermüdlichen Kampfgeist besonders beeindruckend: „Das ist unglaublich. Und die Botschaft, die das an Frauen allen Alters und aller sozialen Schichten sendet, lautet ‘wir sind stark, wir sind unabhängig, wir sind fähig und bedeutende Teile der Gesellschaft’. Ich liebe es, diese Botschaft in die Welt hinaus zu rufen.” Die versierte Wissenschaftlerin, die als erste Person in den Anzug von The Wasp schlüpfte und in den Comics ein Gründungsmitglied der Avengers ist, rettete Millionen von Leben, als sie eine Rakete entschärfte, die schnurstracks auf die Vereinigten Staaten von Amerika zusteuerte. Dabei verschwand sie in der Quanten-Ebene und ist seit diesem Tag unauffindbar.

 

Die wohl größte Gefahr für Ant-Man und The Wasp
ist die schwer zu fassende Terroristin Ghost / Ava (Hannah John-Kamen). Als sie erfährt, dass Hank eine Technologie entwickelt, um Janet in der Quanten-Ebene ausfindig zu machen, glaubt sie fest daran, dass diese technische Errungenschaft ihr helfen kann, sie aus ihrer immateriellen Welt zu befreien. Mit allen Mitteln kämpft sie gegen Hank, Hope und Scott, um an Hanks Erfindung zu gelangen. Hannah John-Kamen war begeistert von der Komplexität ihrer Rolle: „Diese Figur hat ungemein viele Schichten. Ihr Hintergrund ist nicht schwarz-weiß, es geht nicht um die Weltherrschaft oder Gut und Böse. Ich war von ihrer Verwundbarkeit begeistert und fühlte mich Ava wirklich verbunden.”

 

Vom Aufkochen alter Feindseligkeiten geprägt
ist das Verhältnis von Hank und seinem ehemaligen Kollegen Bill Foster (Laurence Fishburne). Was Laurence Fishburne sofort an Bill Foster begeistert hat, „war, dass er selbst Wissenschaftler ist, ein Zeitgenosse von Hank Pym mit der gleichen Intelligenz und Neugier.“ Unterschiedliche Ansätze in einer gemeinsamen Forschung haben die beiden Wissenschaftler damals jedoch entzweit und auch 30 Jahre später stehen sich die beiden unversöhnlich gegenüber. Denn Bill verfolgt seine ganz eigenen Ziele..

 

 

Zum Film: Das Marvel Cinematic Universe wächst um ein bildgewaltiges und actiongeladenes Abenteuer rund um den einstigen Trickbetrüger Scott Lang (Paul Rudd), der dank seines Ant-Man-Anzugs die einzigartige Fähigkeit besitzt, gigantisch groß zu wachsen oder sehr sehr klein zu schrumpfen. Unmittelbar nach den Ereignissen von „The First Avenger: Civil War“ wird er von Hope van Dyne (Evangeline Lilly) und Dr. Hank Pym (Michael Douglas) um Hilfe in einer dringenden neuen Mission gebeten. Scott kehrt zurück in den Anzug und muss lernen, zusammen mit seiner genialen Mitstreiterin The Wasp im Team zusammen zu kämpfen, um Geheimnisse aus der Vergangenheit aufzudecken.

Für die Rolle des Titelhelden wirft sich Paul Rudd („Ant-Man“) erneut in sein cooles Kostüm und auch das hochkarätige Ensemble des ersten Teils kehrt für das neue Marvel-Abenteuer zurück, darunter Oscar®-Preisträger Michael Douglas („Ant-Man“), Evangeline Lilly („Der Hobbit – Die Schlacht der Fünf Heere“), Michael Peña („Der Marsianer – Rettet Mark Watney“), Rapper T.I. („Paperwork“) und Judy Greer („Planet der Affen – Survival“). Neu im Cast sind außerdem Michelle Pfeiffer („Mord im Orient-Express“), Laurence Fishburne („Passengers“) und Randall Park („Office Christmas Party“). Peyton Reed („Der Ja-Sager“), der bereits beim ersten Teil Regie führte, bringt erneut seine unverwechselbare Handschrift ein. Produziert wird Ant-Man and the Wasp von Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige.

Kinostart: 26. Juli 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.