Connect
To Top

Bauer sucht Frau – Im Mai tauchen die neuen Bauern auf

Welche Landwirte suchen 2018 bei „Bauer sucht Frau“ die Liebe ihres Lebens? Diese Frage beantwortet Inka Bause Pfingstmontag und stellt die alleinstehenden Bauern vor.

Nach den Vorstellungen können sich interessierte Frauen bewerben. Aus den Bewerbungen sucht sich der Landwirt die Damen aus, die er zum großen Scheunenfest einlädt. Dort lernen sich die auserwählten Frauen und ihr Bauer erstmals kennen. Nach ersten gemeinsamen Stunden auf dem Fest muss sich der Bauern entscheiden, welche Frau oder welche Frauen er zu sich auf den Hof eingeladen möchte. Während der anschließenden Hofwoche wird es sich dann zeigen, bei wem Amors Pfeile mitten ins Herz treffen und bei wem nicht.

Hier eine erste Auswahl der neuen Bauern:

Christian (56): Zwischen Mosel und Rhein im westlichen Hunsrück lebt der fürsorgliche Christian zusammen mit seinem 96-Jährigen Vater Karl. Der naturliebende Rinderzüchter kümmert sich allein um 70ha Grün- und Ackerland und seine 30 Tiere.

Für den Nebenerwerbslandwirt ist es das Wichtigste nach seinen „Mädels“, den Kühen, zu schauen. Wenn zum Beispiel ein frischgeborenes Kälbchen seine Hilfe braucht, bleibt der 56-Jährige schon mal die ganze Nacht an seiner Seite.

Draußen in der Natur und bei den Tieren zu sein ist für den Rheinland-Pfälzer wie Urlaub. In seiner Freizeit unternimmt Christian am liebsten Ausflüge mit seiner Hündin Raika oder fährt Fahrrad.

Der lebenslustige Landwirt möchte zusammen mit seiner Traumfrau viel unternehmen und immer wieder Neues entdecken. Christian: „Meine Traumfrau sollte so zwischen 40 und 60 Jahren alt sein. Ich suche keinen Modeltyp, ein paar Pfunde stören mich nicht. Eine Frau könnte mich glücklich machen, indem sie zu mir steht und Zeit mit mir verbringt.“ Wenn sie ihm dabei noch ein bezauberndes Lächeln schenkt, hat sie sein Herz schon gewonnen.

Dirk (40): In Nordrhein-Westfalen lebt der Schäfer Dirk. Seit seiner Kindheit wollte Dirk Landwirt werden. Nachdem sein ältester Bruder ganz traditionell den elterlichen Hof übernommen hat, hat sich der Sauerländer mit viel Arbeit und Durchhaltewillen nach und nach einen eigenen Betrieb aufgebaut.
Hauptberuflich arbeitet der gelernte Landwirt in einem Schweinemastbetrieb. Außerdem kümmert sich der 40-Jährige fürsorglich um seine „Pulloverschweine“, wie er seine Schafe gerne nennt. Der humorvolle Bauer geht in seiner Freizeit in den Schützenverein und verbringt sehr gerne Zeit mit seinen Patenkindern.

Seit acht Jahren ist der sympathische Schäfer nun alleine und er hat es satt, der Einzige im Dorf zu sein, der noch keine Familie gegründet hat. Dabei wünscht sich der kinderliebe Skorpion so sehr eine fröhliche Frau fürs Leben, mit der nachts gemeinsam „Schäfchen zählen kann.“ Dirk: „Mein Traum wäre eine feste Partnerin zu finden und mit ihr vielleicht auch ein Kind zu bekommen. Wenn sie schon eins hat, ist das auch kein Problem“.

Hendrik (31): Direkt am Deich in Nordfriesland lebt Hobbybauer Hendrik. Hier hat sich der 31-Jährige seinen Traum von der eigenen Landwirtschaft erfüllt und einen sanierungsbedürftigen Resthof von 1901 übernommen. Langweilig wird es bei Hendrik nie, denn wenn er sich nicht gerade liebevoll um seine Tiere (15 Kühe, 45 Schafe, drei Katzen, ein Hund, fünf Hühner) kümmert, arbeitet er hauptberuflich als Schlachter, fährt im Nebenerwerb Schrott und renoviert seinen Hof.

Trotz der vielen Arbeit fühlt sich der fleißige Friese oft einsam. Der 1,82 Meter große Bauer wünscht sich von Herzen eine treue und unternehmungslustige Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Hendrik: „Ich suche eine Frau, die sich auch in meine Tiere verliebt und nicht nur in mich. Sie soll nicht nur auf der Couch liegen oder am Handy hängen. Eine Frau, die auch was auf dem Kasten hat. Mit Tattoos oder grellen Haaren wäre auch cool.“

Marco (35): Schon als Dreijähriger wusste Marco, was er werden möchte: Bauer. Mit 16 Jahren begann der Baden-Württemberger auf dem Hof seines Großonkels zu arbeiten, den er vor 10 Jahren nach dessen Tod geerbt hat.

Inzwischen hat der 35-Jährige komplett auf Bio umgestellt und kümmert sich gemeinsam mit seiner Großtante um die Milchkühe und Kälber. Auch seine Oma, seine Mutter und sein Bruder leben auf dem Hof in einem eigenen Haus. Zum Mittagessen kommen hier alle immer gern an einen Tisch.

Dort ist allerdings immer noch ein Platz für Marcos Traumfrau frei. Denn in Sachen Liebe ist der attraktive Landwirt zurückhaltend: „Wenn ich mal aus bin, renne ich nicht gleich auf die Frauen zu, bin eher ruhig. Meine Zukünftige sollte verstehen, was ich hier mache und keine schlechte Laune haben, wenn ich abends spät vom Feld komme. Ich will einfach fröhlich durchs Leben gehen. Daher sollte sie auch ehrlich sein. Da ich eine Familie gründen möchte, sollte sie auch ein Familienmensch sein. “

Interessierte Frauen können sich unter bauersuchtfrau@rtl.de (oder telefonisch Tel. 030 25 79 200 – 200) und ab Pfingstmontag auch unter Tel. 01805 330 003 (Phone3 GbR. 0,14 Eur/Min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max 0,42 Eur/Min) bewerben.

RTL strahlt die 14. Staffel von „Bauer sucht Frau“ im Herbst 2018 aus. Ab den 21. Mai 2018 um 19:05 Uhr kommen die neuen Folgen von Bauer sucht Frau auf RTL.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.