Connect
To Top

Bayer 04 Leverkusen verstärkt sich mit Patrick Helmes im Jugendbereich

Neuer Impuls für den Trainerstab von Bayer 04 Leverkusen: Mit Beginn der Spielzeit 2018/19 verstärkt Patrick Helmes das Übungsleiter-Team der Werkself-Junioren.

Helmes, der von 2008 bis 2011 für Bayer 04 auf Torjagd ging, dabei in 72 Pflichtspielen 38 Treffer erzielte und 7 Tore vorbereitete, erwirbt zunächst mit dem aktuellen Ausbildungslehrgang an der Sportschule in Hennef die Qualifikation als Fußballlehrer. Parallel dazu soll der 34-Jährige die Trainings- und Ausbildungsinhalte im Bayer 04-Nachwuchsbereich intensiv kennenlernen und Kontakte zu den Trainerkollegen in den unterschiedlichen Altersbereichen knüpfen.

„Trainer sind wichtige Bezugspersonen und Schlüsselfiguren auf dem Weg eines Talents in den professionellen Fußball. Ich sehe bei Patrick viel Potenzial, Nachwuchsspieler entsprechend zu begleiten und uns auf diesem Gebiet weitere Impulse zu geben“, unterstreicht der Leiter des Leverkusener Nachwuchsleistungszentrums, Helmut Jungheim.

Bayer 04-Manager Jonas Boldt betont daneben auch die großen Vorteile, die Helmes für seine neue Aufgabe aus seiner Karriere als ehemaliger Profi erwachsen. „Patrick hat sich in den vergangenen Jahren bereits intensiv mit dem Trainerjob befasst. Als Inhaber der A-Lizenz verfügt er schon über entsprechende Erfahrung, die Ausbildung zum Fußballlehrer ist für ihn nun der letzte Schritt. Aber natürlich kommt ihm bei der Tätigkeit für uns auch seine Vita als ehemaliger deutscher Profi zugute“, betont Bayer 04-Manager Jonas Boldt. „Patrick war Nationalspieler, ein herausragender Bundesliga-Stürmer. Einen Vollblut-Fußballer wie ihn in unsere Jugendarbeit einzubinden, ist von großem Wert für uns“, so Boldt. „Patrick hat beste Voraussetzungen, sich zu einem tollen Trainer weiterzuentwickeln. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm und versprechen uns einiges davon.“

Für den Ex-Profi bedeutet die Rückkehr unters Bayer-Kreuz „eine große Chance. Bayer 04 ist ein Top-Klub in Deutschland, der seine Jugendarbeit künftig noch professioneller gestalten wird als bisher“, unterstreicht Helmes. „Dazu beizutragen, dass der Verein Nachwuchsspieler künftig vermehrt selbst ausbildet, ist eine spannende und wichtige Aufgabe“, so Helmes. „Ich bin gespannt auf die kommenden Jahre. Es ist schön, wieder hier zu sein und die Zukunft des Vereins aktiv mitzugestalten.“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.