Connect
To Top

Bonner SC mit ihrer Aktion „12. Mann“ soll die Gegengerade erfüllen

Mit ihrer Aktion „Werde unser 12. Mann“ will Bonner SC die Gegengerade im Sportpark Nord aufwerten.

Eine Öffnung der Gegengerade ist durch die Sicherheitsbedingungen und den Personaleinsatz für den Verein teuer und aufwendig. Abhilfe soll der „12. Mann“ schaffen, da auf Wunsch vieler Gegengerade-Fans der Bonner SC die Gegengerade zur laufenden Saison wieder grundsätzlich geöffnet hat. Bei der Finanzierung sollen maximal 12 Fußballkneipen oder Sportbars gefunden werden, die Tickets für die Gegengerade pro Heimspiel erwerben und für 100 Euro pro Bonner SC-Heimspiel exklusiver Partner des Bonner SC für die Gegengerade werden.

Die Butcher´s Sportsbar Bonn in der Kaiserstraße macht dabei den Anfang. Ab sofort können dort Tickets für die bei den Bonner Fußball-Romantikern so beliebte Gegengerade schon zwei Wochen vor den Heimspielen gekauft werden. „Ruben Hennemeyer vom Butcher’s war bereits in der Konzeptionsphase zum Ende der letzten Saison beteiligt und hat seine Teilnahme an dieser Aktion unmittelbar zugesagt“, sagt Bonner SC-Aufsichtsratsmitglied Michael Klöckner, Initiator des „12. Manns“: „Er wird uns auch in der weiteren Umsetzung unterstützen und bietet uns als eine der wenigen „reinen“ Sportsbars in Bonn damit eine besondere Expertise. Dafür ganz herzlichen Dank!“

Der Bonner SC will in den nächsten Wochen weitere Partner unter den Bonner Fußballkneipen suchen, die diese Tickets „in der Nachbarschaft“ verkaufen. Klöckner: „Auf diesem Weg wollen wir den BSC möglichst nahe zu den Bonner Fußballfans bringen. Es sollen bis zu 12 Fußball-Kneipen gefunden werden, die möglichst alle Stadtbezirke Bonns abdecken. Wir freuen uns sehr über jede weitere Vermittlung Eurer „Weetschaff op d’r Eck“ und belohnen dies mit zwei Freikarten für eines der nächsten Heimspiele, natürlich auf der Gegengeraden!“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.