Connect
To Top

DFB verlängert mit ARD die Liveübertragung des DFB-Pokals

ARD hat vom Deutschen Fußball-Bund den Zuschlag für den Erwerb audiovisueller Medienrechte an den Spielen des DFB-Pokals ab der Saison 2019/20 bis 2021/22 zur Ausstrahlung erhalten.

Wie bisher umfasst die Einigung neben der Live-Übertragung von insgesamt neun Spielen des Pokals der Herren auch umfangreiche Zusammenfassungen von den Spielen der jeweiligen Runden sowie die Rechte am Pokal der Frauen einschließlich der Live-Übertragung des Frauen-Pokal-Finales. Dies ist das Ergebnis eines vom DFB Anfang Februar begonnenen Ausschreibungsverfahrens.

Ulrich Wilhelm, ARD-Vorsitzender und Sportrechte-Intendant: „Der DFB-Pokal passt perfekt im Ersten, die mit ihrer föderalen Struktur diesen Wettbewerb besonders umfassend und attraktiv abbilden kann, mit hochwertigen Live-Übertragungen und Zusammenfassungen im Ersten, in unseren Dritten Programmen und im Hörfunk.“

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: „Der DFB-Pokal gehört seit vielen Jahren zu den festen und bedeutenden Bestandteilen in unserem Sportprogramm. Denn nicht nur die Vereine, sondern auch unsere Zuschauer fiebern Jahr für Jahr mit, wenn es darum geht, wer das große Finale in Berlin erreicht! Es ist deshalb eine große Freude, dass wir unserem Publikum auch in den nächsten Jahren die ausführliche, hochwertige und attraktive DFB-Pokal-Berichterstattung im Ersten bieten können.“

Die Verhandlungen für die ARD wurden von der SportA geführt. Über die finanzielle Ausgestaltung der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der bei den Rundfunkanstalten jeweils zuständigen Gremien.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.