Connect
To Top

Fans sprechen über Life, Love und Heffron Drive

I got a One Way Ticket… Wer hätte nicht gerne einmal ein solches Ticket in Richtung einer traumhaften Insel oder einem anderen wunderschönen Ort? Die Band Heffron Drive verfügt zwar (leider!) nicht über solch ein Ticket für uns, aber mit ihrer Musik kann man gut in andere Welten abtauchen.

Heffron Drive, kurz HD, sind ein Duo bestehend aus Kendall Schmidt (27) und Dustin Belt (30). Ihre erste Begegnung fand bei einer Filmvorstellung von Kendalls Bruder Kevin (spielte u.a. in „Prinzessinnen Schutzprogramm“ mit) in Los Angeles statt. Es stellte sich schnell heraus, dass beide Musiker waren und in derselben Straße in Burbank, Kalifornien wohnten. Wie die Straße hieß? Heffron Drive. Schnell entwickelte sich zwischen ihnen eine sehr gute Freundschaft und ihre Band namens „Heffron Drive“ war gegründet. Das Ganze ist mittlerweile über zehn Jahre her – erst am 12. Januar dieses Jahres feierten sie ihr Jubiläum.

Kendall Francis Schmidt war Mitglied der äußerst erfolgreichen Boyband Big Time Rush, die ebenfalls eine weltweit gefeierte Nickelodeon Serie ihr Eigen nennen durfte. Dustin Belt unterstützte die vier Jungs bei ihren Liveauftritten als Gitarrist.

Nach insgesamt vier Staffeln folgte 2013 das Ende der Serie und die beiden kümmerten sich wieder intensiver um ihre Band. Seit 2014 veröffentlichen sie regelmäßig neue Musik. Von ihrer ersten Single „Parallel“, über das am 9. September 2014 erschienene Debütalbum „Happy Mistakes“ bis hin zu der aktuellen Single „Mad At The World“, die am 19. Januar 2018 veröffentlicht wurde. Großen Erfolg hatte auch die Unplugged Version ihres Albums, bei dem Logan Henderson, ehemaliges Big Time Rush – Mitglied und Kendalls bester Freund, einige Vocals beisteuerte. Ihre weiteren Veröffentlichungen lesen sich wie ein gutes Buch: „Eyes On You“, „Rain Don’t Come“, „Living Room“ und „One Way Ticket“.

Bis jetzt gibt es noch kein zweites Album von HD, aber eine EP. Diese „Slow Motion EP“ erschien am 10. Februar 2017 und gilt als Wegbereiter für das 2018 kommende Album.

Allerdings haben speziell ihre deutschen Fans das Nachsehen: bis auf eine kleine Tour 2013 haben es Heffron Drive nie für einige Konzerte nach Deutschland geschafft. Indes waren sie schon häufiger auf großer Tour durch Italien. Ansonsten treten sie hauptsächlich in ihrem Heimatland und in einigen Ländern Südamerikas auf. Besonders in Europa versuchen die Driver (Name der Fans) seit Jahren ihre Idole für einige Konzerte in ihre Heimatländer zu holen. Sehr engagiert sind dabei die Mitglieder der internationalen Fanclubs, wie zum Beispiel der offizielle deutsche Fanclub German Heffron Drive Fan-Page.

Nicht nur die Fans der beiden Männer sind aktiv in den sozialen Netzwerken. Kendall beispielsweise ist Gastgeber einer wöchentlichen Show auf Facebook, genannt „Koffee With Kendall“. Hier kommuniziert er mit seinen Fans, lädt verschiedene Stargäste ein und trinkt natürlich sehr viel Kaffee.

Eine spezielle Musikrichtung verfolgen die beiden US-Amerikaner nicht. Allerdings kann man sie dem Indie Pop mit Teilen des Rocks und Elektropops zuordnen. Ihre Songs komponieren, schreiben und produzieren sie selbst. 2014 gründete Kendall dafür sogar sein eigenes Plattenlabel namens TOLbooth Records. Wofür das „TOL“ steht? Die Bedeutung des Namens ist tiefgründiger als gedacht, denn es steht für „Tree of life“ – „Lebensbaum“. Bis jetzt haben bereits einige Künstler das Label genutzt und mit Kendall an ihren Songs gearbeitet und produziert. Die Band Heffron Drive hat viele Talente. Frei nach dem Motto „Life, Love and Heffron Drive“.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr zu Fans

Das Magazin für Stars, Fans und Fanclubs

Kooperationspartner

Kooperationspartner

Kostenlose Newsletter abonnieren!

Copyright © 2018 Fanclub Magazin UG (haftungsbeschränkt)