Connect with us
Quelle: FC Augsburg

Fans

Fanprojekt von FC Augsburg organisiert zum elften Mal die Copa Augusta Antiracista

Zum elften Mal organisiert das Fanprojekt von FC Augsburg auch in diesem Jahr die Copa Augusta Antiracista.

Mit der Unterstützung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus der FC Augsburg-Fanszene und Augusta Unida findet das antirassistisches Fußballturnier am Samstag, 1. Juni, statt.

Beginn des Turniers mit Rahmenprogramm ist um 10.00 Uhr auf dem Nebenfeld des Rosenaustadions. Auch abseits des Platzes ist für Unterhaltung gesorgt: Neben Verpflegung mit veganem Essen, Kaffee und Kuchen, gibt es auch einige Kreativangebote, Musik, ein Kinderprogramm und einen Kicker. Zusätzlich zu den Infoständen, an denen unterschiedlichste Initiativen und Organisationen ihre Arbeit vorstellen, gibt es dieses Jahr auch eine Ausstellung zum Thema Flucht und Migration.

In den Wochen vor und nach der Copa Augusta Antiracista wird traditionsgemäß ein Rahmenprogramm zum Fußballturnier organisiert. Weiter geht es nach dem Turnier mit einem Vortrag mit Nadim Rai am Donnerstag, 6. Juni, unter dem Titel „Fankultur im Kriegsgebiet – Fußball ist unsere Waffe“, bei dem ein Blick auf die Ultrakultur in Syrien geworfen wird. Es folgt dann am Donnerstag, 4. Juli, eine
„Stammtischkämpferausbildung“. In dem Workshop wird gezeigt, wie rechtspopulistischen Argumentationen gekonnt entgegen getreten wird. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung an fanprojekt@sjr-a.de notwendig.

Abschließend hält Dr. Jan Schank am Dienstag, 6. August, einen Vortrag zum Thema „Sicherheit und Freiheit – Werte im Gegensatz?“. Der Vortrag findet am Taubenschlag am Moritzplatz statt und ist eine Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogramms des Augsburger Hohen Friedensfestes 2019.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren