Connect with us
Quelle: Hansa Rostock

Fans

Hansa Rostock: Erstes Weihnachtssingen übertrifft alle Erwartungen im Ostseestadion

Im Hansa Rostock Ostseestadion wurde das erste Weihnachtssingen schon vor dem ersten Ton ein großartiger Erfolg.

Sind die Veranstalter – das Volkstheater Rostock und die Ostseestadion GmbH – im September noch davon ausgegangen etwa 4.000 Gäste begrüßen zu können, werden am 22. Dezember 2019 um 17:30 Uhr nun mehr als 9.300 Mitsänger im Ostseestadion erwartet.




„Durch die große Nachfrage haben wir uns entschlossen, auch die Nordtribüne und Stehplatzbereiche zu öffnen. Die Verkaufszahlen sind super, wir freuen uns extrem über diese Resonanz“, freut sich Oliver Schubert von der Ostseestadion GmbH. Und Joachim Kümmritz vom Volkstheater Rostock fügt an „aktuell sind noch Restkarten für einige Blöcke zu haben, vielleicht knacken wir die 10.000er Marke noch. Es wäre doch fantastisch, wenn wir diesen Meilenstein bei den Verkaufszahlen erreichen könnten.“

In diesem Zusammenhang möchten die Veranstalter noch einmal darauf hinweisen, dass das Mitbringen von großen Taschen und Rucksäcken laut Stadionordnung leider nicht gestattet ist.

Um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit einzuräumen beim Weihnachtssingen dabei zu sein, wurden in den vergangenen Wochen Absprachen mit dem Basketballern der Seawolves und den Handballern vom HC Empor Rostock getroffen. Beide Vereine haben ihre Spiele zeitlich nach vorn verlegt, die Seawolves beginnen ihre Partie gegen Hagen bereits um 14:30 Uhr in der Stadthalle. „Im Anschluss gibt es kostenfreie Shuttlebusse vom Hauptbahnhof direkt zum Ostseestadion. Und auch Empors Heimspiel gegen Hannover startet in der OSPA-Arena um 15:30 Uhr. Nach Spielschluss können die Besucher den kurzen Weg zum Ostseestadion schnell bewältigen“, freut sich Schubert über die Kooperationsbereitschaft der Rostocker Vereine.

Sowohl Empor als auch die Seawolves stellen zudem Athleten für den ersten „Rostocker Sportlerchor“, der beim Weihnachtssingen auftreten wird. Auch Spieler der Bucaneros (Baseball), der Griffins (Football), der Damen der HSG Warnemünde (Fußball) und Spieler des F.C. Hansa Rostock werden dann ihr Gesangstalent beim Weihnachtssingen unter Beweis stellen.

Inzwischen stehen auch die gemeinnützigen Projekte fest, die mit 1,00 Euro pro verkaufter Karte unterstützt werden sollen. „Wir haben uns intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und am Ende beschlossen, mehrere Projekte zu fördern. Zum einen den Wünschewagen des ASB, die Diakonie Güstrow und die Kinder- und Jugendhilfe des Arbeiter Samariter Bundes. Wir werden die Summe dritteln und alle mit dem gleichen Betrag bedenken und so hoffentlich ein schönes Weihnachtsgeschenk bereiten“, so Joachim Kümmritz, „Projektleiter Weihnachtssingen“ beim Volkstheater Rostock.




„Wir bedanken uns für die Spende, die durch das tolle Event für unsere Projekte generiert wird. Eine Hälfte der Spende verwenden wir für unsere Aktion „Kinder-Mahl-Zeit“, wo wir für weitere drei Monate Kindern eine gesunde Ernährung näherbringen sowie gesundes Essen ermöglichen können. Die andere Hälfte verwenden wir für den Bau unseres Hospizes in Güstrow. Diesen möchten wir im Jahre 2021 beginnen. Mit dem Hospiz möchten wir für Menschen, die unheilbar krank sind und für ihre Angehörigen einen Raum schaffen, in dem sie in Würde und Geborgenheit leben, sterben und trauern können“, erläutert Torsten Ehlers von der Diakonie Güstrow.

Auch beim Arbeiter Samariter Bund ist die Freude über die Zuwendung groß. Matthias Hildebrandt, der sich um den Wünschewagen kümmert, zum Verwendungszweck: „Um noch mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, ihren letzten Wunsch wahr werden zu lassen, würden wir gern die Ausstattung unseres Wünschewagens um ein mobiles Beatmungsgerät erweitern. Bisher ist es immer sehr aufwendig, Patienten die auf Beatmung angewiesen sind, ihren Wunsch zu erfüllen. Entsprechende Geräte zu mieten, ist oft sehr schwierig. Da der Faktor Zeit bei der Wunscherfüllung oft eine große Rolle spielt, würde ein solches Gerät eine entscheidende Hilfe bei der schnellen Erfüllung vieler Wünsche sein.“




Um die Spenden an die Projekte großzügig ausfallen zu lassen, hat sich die Ostseesparkasse entschlossen den Betrag aufzurunden. „Wir finden die Idee des Weihnachtssingens prima, weil es die Menschen zusammenbringt und der Sport und die Kultur hier in Form des Ostseestadions und des Volkstheaters zusammenarbeiten. Und auch die Unterstützung der sozialen Einrichtungen ist ganz in unserem Sinne. Von daher werden wir den endgültigen Spendenbetrag auf 12.000 Euro aufrunden, damit alle drei Projekte mit je 4.000,00 Euro gefördert werden können“, so Karsten Pannwitt, Vorstandsmitglied der OSPA Rostock.

Karten für das Weihnachtssingen im Ostseestadion sind noch bis 21. Dezember 2019 in den Fanshops des F.C. Hansa im KTC, der Breiten Str. und im OstseePark erhältlich sowie hier online buchbar.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren