fbpx
Social Media Kanal
Bildquelle: Janne

Fans

SSV Jahn Regensburg: „Einmal das Jahnstadion Regensburg voll machen“

Der SSV Jahn Regensburg ruft für das letzte Heimspiel in dieser Saison gegen den FC St. Pauli seine Fans dazu auf die Regensburger Heimspielstätte in Form des virtuelle Jahnstadions zumindest einmal in dieser Saison vollzumachen.

„Die Menschen sind das Herzstück des Profifußballs“, sagte Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn Regensburg, beim digitalen Neujahrsempfang im Januar. Einige Monate später muss die Jahnelf bei ihren Heimspielen im Jahnstadion Regensburg weiterhin auf die Unterstützung der Fans verzichten. Seit Februar haben die Jahnfans allerdings die Möglichkeit, sich zumindest virtuell einen Platz zu sichern. Gemeinsam mit seinem Hauptsponsor Netto Marken-Discount hat der SSV Jahn Regensburg das virtuelle Jahnstadion ins Leben gerufen. Zum letzten Heimspieltag der aktuellen Spielzeit gegen den FC St. Pauli sollen nun zumindest einmal in dieser Saison alle Plätze im virtuellen Jahnstadion unter www.virtuelles-jahnstadion.de belegt sein. Am Sonntag, den 23. Mai 2021 um 15.30 Uhr, steht für die Jahnelf das letzte Heimspiel der Saison 2020/21 an.




Im Spiel gegen den FC St. Pauli wird die Jahnelf in einem ganz besonderen Trikot auflaufen, auf dem alle Namen der Inhaber einer „Jahn sein“-Dauerkarte abgedruckt sein werden. Im Vorfeld der Partie sind die Jahnfans dazu aufgerufen, sich ihren Platz im virtuellen Jahnstadion zu sichern. „Bei einem Heimspiel gegen den FC St. Pauli wäre in normalen Zeiten die Nachfrage nach Tickets sicherlich sehr groß. Da wir aber leider weiter keine Zuschauer im Jahnstadion Regensburg begrüßen dürfen, wollen wir digital ein Zeichen setzen. Wir hoffen, dass sich so viele Jahnfans wie möglich an der Aktion beteiligen und wir am Spieltag virtuell ‚ausverkauft‘ vermelden können“, blickt Cornelius Knappe, Leiter Vermarktung Privatkunden des SSV Jahn Regensburg, voraus.

„Dass wir nun fast die komplette Saison auf unsere Fans verzichten mussten, war und ist für uns keine leichte Situation“, richtet Jahn Kapitän Benedikt Gimber persönliche Worte an die Jahnfans. „Die Heimspiele vor leeren Rängen sind nicht ansatzweise mit Partien vergleichbar, wenn wir von den Rän- gen angefeuert werden. Aber wir haben es dennoch stets gespürt, dass Ihr in Gedanken bei uns seid und uns von zu Hause aus unterstützt. Lasst uns das Jahnstadion Regensburg nun zum letzten Heimspiel zumindest virtuell vollmachen und zusammen einen guten Abschluss der Saison schaffen.“




Ein Platz im virtuellen Jahnstadion kostet drei Euro. Mit der Buchung hat jeder Jahnfan die Mög- lichkeit, ein Fanfoto hochzuladen und einen individuellen Fan-Avatar auszuwählen. Zudem wird mit jedem Kauf eines virtuellen Tickets der Nachwuchs unterstützt. Denn alle Einnahmen gehen dank der Unterstützung von Netto Marken-Discount an die Jahnschmiede, das Leistungszentrum des SSV Jahn Regensburg. Auch die Kunden von Netto Marken-Discount profitieren von der Aktion. Unter 20 Sitzplätzen sind Netto-Einkaufsgutscheine im Wert von 50 Euro versteckt.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Geschrieben von

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren