Connect
To Top

FC Ingolstadt 04 mit einer Neuauflage beim Audi Soccer Camp 2018 in Penking

Der FC Ingolstadt 04 startet ihr erstes von zwei von Audi Soccer 2018 in Penking, das gemeinsam mit Audi China veranstaltet wird.

Unter der Anleitung von professionellen Trainern des FC Ingolstadt 04 werden über 200 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren insgesamt acht Tage lang den Spaß am Fußball genießen.

Der Startschuss zur Audi FC Ingolstadt Soccer Camp-Serie 2018 in China erfolgte in Foshan, gefolgt von Shanghai und Changzhou. Nun ist man in Peking angekommen, der finalen Station. Ziel der Camps ist es, das Interesse der Kinder für den Fußball zu steigern sowie deren Ausdauer, Durchhaltevermögen und Teamgeist zu fördern. Ein gutes Beispiel, womit Audi China seiner sozialen Verantwortung gerecht wird.

Joachim Wedler, Präsident Audi China, sagt: „Seit dem Eintritt in China vor 30 Jahren ist Audi stark im chinesischen Markt engagiert. Wir führen nicht nur den Premium-Automobilmarkt mit fortschrittlichen Produkten an, sondern übernehmen auch zunehmend mehr gesellschaftliche Verantwortung. In den letzten drei Jahren haben mehr als 400 Kinder an dem Audi FC Ingolstadt Soccer Camp in Peking teilgenommen. Audi engagiert sich aktiv für die Nachwuchsförderung in China.“

„Die Förderung des sportlichen Nachwuchses und des Jugendfußballs in China ist ein wichtiger Teil der gesellschaftlichen Verantwortung von Audi. Wir sind stolz darauf, zu dieser Entwicklung beizutragen“, ergänzt Dr. Michael Wilkes, Leiter Unternehmenskommunikation Audi China.

An den beiden Audi FC Ingolstadt Soccer Camps 2018 in Peking nehmen Kinder der Mitarbeiter von Audi China, der Volkswagen Group China sowie weitere 100 junge Fußballtalente aus verschiedenen Schulen teil. Erstmals werden die Trainer der Schanzer beim ersten Event ein #AudiFCITopTalent unter den Teilnehmern küren. Das ausgewählte Talent bekommt die Möglichkeit, nach Deutschland zu reisen, um einige Tage unter professionellen Bedingungen beim FC Ingolstadt 04 mitzutrainieren.

Franz Spitzauer, Geschäftsführer Finanzen und Markteting der Schanzer, erläutert zum erneuten Besuch in der Volksrepublik: „Wir haben China 2016 als Zielmarkt für unsere wirtschaftliche Internationalisierungsstrategie definiert. Dies hat sich für den FC Ingolstadt 04 in den letzten Jahren als sehr erfolgreich herausgestellt. Es ist für uns von großer Bedeutung, dass wir die Kooperation mit Audi China weiter ausbauen konnten, um gemeinsam den chinesischen Jugendfußball weiterzuentwickeln.“

Harald Gärtner, Geschäftsführer Sport und Kommunikation beim FC Ingolstadt 04, ergänzt: „Seit 2016 haben wir unsere Präsenz auf der internationalen Bühne mit dem Fokus auf ein langfristiges Engagement aufgebaut. Unser Ziel ist es, damit unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Wir haben die Audi FC Ingolstadt Soccer Camp-Serie kontinuierlich ausgebaut, was unseren nachhaltigen Ansatz belegt. Die Internationalisierungsstrategie der Schanzer ist gut durchdacht und langfristig im Verein verankert. Mit der Suche nach dem #AudiFCITopTalent wollen wir nun chinesischen Talenten die Möglichkeit geben, wertvolle Erfahrungen in einem deutschen Profifußballverein zu sammeln.“

Das Audi FC Ingolstadt Soccer Camp zielt darauf ab, jungen Menschen durch eine Vielzahl von Aktivitäten für den Fußball zu begeistern. Es erweitert auch die Trainingsmethoden für Fußballtalente und schafft eine solide Grundlage, um weitere zukünftige Talente zu entdecken und zu fördern. In den kommenden Jahren wird Audi China seine Bestrebungen zur Förderung junger chinesischer Fußballtalente weiter intensivieren und die Popularität des Sports bei der chinesischen Jugend steigern.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.