Connect
To Top

Games Bavaria Munich bekommt einen neuen Zuwachs in Sachen Medienpädagogik

Der Games Bavaria Munich e.V. bekommt Zuwachs: Mit der Cribster UG tritt dem GBM ein Experte aus den Bereichen Mobile Enterprise Software und Medienpädagogik bei.

Das Team von Cribster bringt einen breiten Erfahrungsschatz in den Verband ein. Als Mobile Software-Berater etwa, war es maßgeblich am Aufbau der mobile Entwicklungsabteilung der 1&1 Internet SE beteiligt. Als Entwickler wiederum ist Cribster für die FoldApps Reihe (foldapps.com) bekannt geworden. Diese pädagogisch wertvollen Anwendungen wurden international ausgezeichnet, unter anderem 2014 mit dem Deutschen Computerspielpreis für das beste Kinderspiel und 2015 mit dem Comenius Award. Im Bereich gamified Education hat das Unternehmen zuletzt die Ausbildungs-Apps Seaproof (seaproof-app.com) und eFahrtrainer (efahrtrainer.de) entwickelt.

„Vor 10 Jahren konnte ich mit meinem damaligen Games Startup miterleben, wie die bayerische Games-Branche begann sich zu organisieren. Bis heute hat sich sehr viel entwickelt und der GBM ist ein entscheidender Baustein unseres starken Ökosystems.”, erklärt Oliver Hengstenberg, CEO der Cribster UG.

„Wir selbst arbeiten sowohl mit einschlägigen Medienunternehmen, als auch mit Einrichtungen im Bereich Aus- und Medienbildung zusammen. Mit unserem Wissen und Netzwerk wollen wir nun offiziell als Mitglied im GBM dessen Aktivitäten unterstützen.”, so Janos Kovats, CTO der Cribster UG.

Mit dem Beitritt von Cribster baut der GBM seine Expertise in den Bereichen Bildung und Jugendschutz weiter aus. Gemeinsames Ziel wird es sein, die Zusammenarbeit mit medienpädagogischen Einrichtungen weiter zu verbessern sowie die Digitalisierung der Aus- und Fortbildung in Bayern zu begleiten.

„Wir begrüßen mit Cribster einen langjährigen Weggefährten herzlich an unserer Seite. Jugendschutz und Bildung in Bayern sind zwei wichtige Themen für den GBM. Hier vertiefen wir stetig unser Engagement und freuen uns über die Erfahrung, die Oliver, Janos und ihr Team beisteuern.“, sagt Hendrik Lesser, Geschäftsführer des GBM.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.