Connect with us
Quelle: Nintendo

Nintendo Switch

The Legend of Zelda: Link’s Awakening – Erster Verkaufsrekord aufgestellt

The Legend of Zela: Link’s Awakening wurde in 72 Stunden 430.000 verkauft und hat zum ersten Mal europaweit für Nintendo Switch ein Verkaufsrekord in diesem Jahr aufgestellt.


Niemand ist schneller als Link: Kein anderes Spiel für Nintendo Switch hat sich in diesem Jahr in Europa so schnell verkauft wie The Legend of Zelda: Link‘s Awakening. In den ersten 72 Stunden nach Veröffentlichung gingen europaweit mehr als 430.000 Exemplare über den Ladentisch – das sind über 100 Spiele pro Minute.




Um diesen Erfolg und die vielen positiven Stimmen zum Remake des Game Boy-Klassikers gebührend zu feiern, hat Nintendo einen neuen Trailer veröffentlicht, der ab sofort auf dem deutschsprachigen YouTube-Kanal von Nintendo angesehen werden kann.

Zum Spiel – auf einen Blick

Mit The Legend of Zelda: Link’s Awakening kann der beliebte Game Boy-Klassiker im neuen Gewand exklusiv auf Nintendo Switch gespielt werden. Zu Beginn seiner Reise strandet Link auf der geheimnisvollen Insel Cocolint. Um wieder davonsegeln zu können, muss er die dort verborgenen magischen Instrumente finden, um den Windfisch zu wecken. Es startet ein Abenteuer, bei dem SpielerInnen die Insel Cocolint und ihre Geheimnisse erkunden.

Das Eiland wurde dabei getreu dem Original – allerdings in einem völlig anderen Grafikstil – zu neuem Leben erweckt. Das Gameplay glänzt mit den gewohnten Stärken der The Legend of Zelda-Reihe: Es gilt, Dungeons zu durchqueren, Monster zu besiegen und Schätze zu finden. Ungewohnt geht es dafür bei den Gegnern zu: Neben klassischen Moblins mischen sich unter Links Widersacher auch Gumbas und Piranha-Pflanzen, die man eigentlich nur aus den Spielen von Super Mario kennt.

Während des Abenteuers kann man in den Dungeons sogenannte Kammersteine erspielen, aus denen die SpielerInnen eigene Labyrinthe bauen können.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren