Connect with us

PC

Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint: Mitte Juli kommt Update 2.1.0 und bringt KI-Kameraden hervor

Am 15. Juli 2020 erscheint das Update 2.1.0 von Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint auf PlayStation 4, Xbox One und PC und bringt KI-Kameraden heraus.

Die Einführung von KI-Kameraden in Tom Clancy‘s Ghost Recon Breakpoint bietet neue Möglichkeiten für Solospieler. Diese können die Kameraden jederzeit über das Menü aktivieren oder deaktivieren, je nachdem, ob sie lieber von ihrem Squad unterstützt werden oder als Einzelkämpfer spielen möchten. Die KI-Kameraden in Tom Clancy‘s Ghost Recon Breakpoint haben die gleichen Gameplay-Features wie zuvor in Tom Clancy‘s Ghost Recon Wildlands, einschließlich Simultanschuss, Wiederbeleben und das Befolgen von Befehlen. Zusätzlich ist es jetzt möglich, das Aussehen und die Ausrüstung der KI-Kameraden vollständig anzupassen. Spieler können zudem die Hauptwaffe ihrer Kameraden frei bestimmen, was direkte Auswirkung auf deren Interaktion mit Gegnern und der Spielwelt hat.




Ab dem 16. Juli können alle Spieler am neuen Live-Event Widerstand! teilnehmen. Nomad wird den Outcasts bei ihrem Gegenangriff auf die Sentinel-Streitkräfte unterstützen und ihnen bei ihren Bemühungen helfen, Gefangene zu befreien, Sentinel-Außenposten anzugreifen und Konvois, die nach Überlebenden suchen, aufzuhalten. Durch das Abschließen des Live-Events haben die Spieler einen direkten Einfluss auf die Präsenz der Rebellen auf Auroa. Dies bietet den Outcasts die Möglichkeit, einen Fraktionskrieg gegen die Sentinel Truppen oder Wolves zu führen. Die Spieler schalten 14 exklusive Belohnungen frei, wenn sie die Missionen während des Live-Events vom 16. bis 29. Juli abschließen. Alle Hauptmissionen werden auch nach dem Ende des Events noch für alle Spieler verfügbar sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Update bringt auch neue Inhalte für den Ghost War (PVP), wie den Zuschauermodus, Item-Drop-Funktionalität und noch viele Verbesserungen auf der Grundlage von Community-Vorschlägen, einschließlich einer Überarbeitung des Features GunSmith.

Die Einführung von KI-Kameraden im Update 2.1.0 folgt einer Reihe von Erweiterungen, die das Kernspiel von Tom Clancy‘s Ghost Recon Breakpoint seit der Veröffentlichung massiv verbessert und verändert haben. Besonders die Veröffentlichung der immersiven Ghost-Erfahrung erlaubt es Spielern durch das Entfernen von Ausrüstungslevel und maßgeschneiderter Beute, ihre Spielerfahrung individuell anzupassen. Das Spiel wird sich auch weiterhin im Laufe von Year 1 weiterentwickeln, besonders mit dem Start von Episode 3 im weiteren Jahresverlauf.




Die Spieler können alle Veränderungen selbst erleben, da Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint zwischen dem 16. und 19. Juli kostenlos im Free Weekend gespielt werden kann. Alle Spieler haben vollen Zugang zu den Inhalten aus dem Hauptspiel und können im Koop mit jedem spielen, der das Spiel besitzt.

In Verbindung mit dem Free Weekend werden die Standard- und Gold Editionen des Spiels für eine begrenzte Zeit im Ubisoft-Store rabattiert angeboten. Außerdem werden Spieler, die das Spiel während des kostenlosen Wochenendes kaufen, ihren Fortschritt behalten können. Durch den Friend-Pass können Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint Spieler bis zu drei Freunde, die das Spiel nicht haben, in ihre Koop-Session einladen.




Derzeit läuft im Ubisoft Store der Forward Sale. Noch bis zum 21. Juli 11 Uhr können Besucher Rabatte von bis zu 75 % auf ausgewählten Titel ergattern.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren