Connect
To Top

Days Gone: Erste Details zur Hintergrundgeschichte von Protagonist Deacon

Bevor Days Gone am 26. April für PlayStation 4 erscheint, sind die ersten Details zur dichten Hintergrundgeschichte von Protagonist Deacon enthüllt.

Im neuesten Trailer erhalten interessierte Spieler einen kleinen Einblick in das Leben von Protagonist Deacon noch vor dem Ausbruch der verheerenden Pandemie. Bis zur Katastrophe schien sein Leben perfekt, doch mittlerweile ist nichts mehr, wie es einst war. Der Kampf ums pure Überleben ist zum Alltag in Days Gone geworden.

In einem Days Gone-Handlungsstrang namens “I Remember” versucht Deacon, sich mit seiner tragischen Vergangenheit auseinanderzusetzen. Lange bevor eine globale Pandemie die Welt tötete und aus dem pazifischen Nordwesten ein furchterregendes Niemandsland mit Freakers, Marauders und den Überlebenden machte, war die Farewell Wilderness der Schauplatz einer ungewöhnlichen Beziehung zwischen einem Outlaw-Biker und einer außergewöhnlichen jungen Frau von Seattle. In der Wildnis haben sie sich kennengelernt.

Dort hat er ihr das Reiten beigebracht und sie ihm Botanik unterrichtet – der Grund, warum sie überhaupt in der Wüstenregion war. Dort hat er sie gefragt, ob sie ihn heiraten möchte. Dort, in einer kleinen Kirche in der winzigen Stadt Marion Forks, nur vom langjährigen Freund William „Boozer” Gray begleitet, haben Deacon und Sarah geheiratet.

Mit nur einer Berührung konnte Sarah Whitakers Charme und Aufrichtigkeit stets die Schutzbarrieren Deacons überwinden, wodurch er seine unbeholfene und zärtliche Seite zeigen konnte. Er liebte sie so sehr, dass Deacon St. John, ein langjähriges Mitglied des Mongrels MC, den MC verlassen und ein NOMAD für sie werden wollte, damit sie mehr Zeit miteinander verbringen konnten. Um ein gemeinsames Leben zu verbringen.

Zwei Jahre später ist Sarah weg. Deacon, jetzt ein Drifter und Kopfgeldjäger auf der zerstörten Straße, hat nur noch ein Foto, um ihn an die Frau zu erinnern, die er geliebt hatte. Und an den Mann, zu dem er mit ihrer Hilfe wurde. In einem kurzen Moment des Friedens bei der Kirche, in der sie ihre Gelübde austauschten, reflektiert Deacon über alles, was er verloren hat. Die ausgebrannte Hülle der Kirche ist ein Spiegelbild des Mannes, zu dem er geworden ist – hart, abgenutzt und allein.

Aber in der Welt von Days Gone bist du nie lange alleine. Und auf eine seltsame Art und Weise scheint Deacon die Störung zu begrüßen. Alles, um ihm zu dabei helfen, seinen gebrochenen Schwur zu vergessen: “Ich verspreche, dich nie zu verlassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.