Connect with us

Test

PlayStation 4 Pro 4K HDR im Test: Spider-Man – Jetzt wird’s klebrig

Nach der Trilogie von Peter Parkers Geschichte gibt uns Insomniac Games endlich die treue zu Spider-Man zurück, die wir schon lange auf der PlayStation 4 erwartet haben.


Singleplayer

Spider-Man auf der PlayStation 4 Pro fühlt sich nicht wie ein Spiel an, sondern wie ein Film mit einigen tollen Stealth-Sequenzen und emotionalen Beats, die alle zu einer actiongeladenen und aufregenden 20-stündigen Fahrt verbunden sind.

Wir erzählen Euch über Spider-Man auf eine Art und Weise, die sehr vorsichtig angegangen werden muss. Und keiner kann uns jetzt schon die Schuld geben. Viele Sequenzen waren vor lauter Begeisterung von Spider-Man vergessen worden, durch die wir bisher zielstrebig angespielt haben und haben kein Gefühl mehr gehabt, ob wir in die reale Welt oder Spielegrafik vor uns haben.

Wenn ihr meint, eure Erwartungen seien zu niedrig, könnt ihr immer mit Spider-Man eine wirklich tolle Erfahrung haben. Eine schöne Erfahrung, die wir mit dem Durchspielen von Marvel‘s Spider-Man gemacht haben. Die besten Teile dieses Spider-Man-Spiels stammen nicht von den freilaufenden, offenen Welterkundungen oder von dem meist spaßigen und Arkham-Asyl-ähnlichen Kampfstil. In der merkwürdigsten Wendung der Erwartungen sind die besten Teile dieses Spiels die chilligen und filmischen Quicktime-Events. Komisch, oder?

Die schnelle Zeit der Ereignisse sind eine große Sache, weil sie eine Menge Konzepte aus den Tobey Maguire, Andrew Garfield und Tom Holland Spider-Man- Filme nehmen. Es ist fast so, als ob das Entwickler-Team alle Spider-Man- Filme live studierte und die besten Momente ausgewählt haben um sie auf eine schöne Weise überarbeite zu haben, um in einer der besten Spider-Man-Spiele als Videospiel 2018 zu ehren.

Die Erkundung der Stadt ist wahrscheinlich das Beste aus jedem Spider-Man- Spiel, obwohl es schwer zu sagen ist, weil hier fast alle Spider-Man- Titel miteinander verschmelzen. Es ist jedoch fast so, als würde Insomniac Games das wissen, und somit geben sie dem Spieler die volle Funktion, sich aufzurichten, ohne einen Spieler vorher gefragt zu haben.

Das Spiel befasst sich mit XP und gibt dir Skillpunkte für jedes Level, was ein bisschen wie ein Tomb Raider- Neustart-Feeling ist. Dies ist ein Neustart eines separaten Universums Spider-Man Videospiel (Serie?). Wenn es zu den großen Jungs passt, muss es mit den neuesten und besten Features eines Videospiels 2018 Schritt halten.

Gameplay

Spider-Man PS4 lebt und atmet. Es gibt viele charakterbildende Momente, die aus subtilen Momenten strukturiert sind, die in anderen Triple-AAA-Videospielen normalerweise unbekannt sind. Die Geschichte von Peter Parker fühlt sich an, als wäre es wichtig, vielleicht genauso wie in Spider-Man: Homecoming sich zu wiederspiegeln.

Alles über die Physik dieses Spiels fühlt sich glatt und flink an. Das Spinnennetz ist großartig, und es ist eine Seltenheit für Peter, sich in einer Feuerleiter oder Markise zu verfangen. Spider-Man ist leicht agiler als je zuvor, was Euch die Möglichkeit bietet, den Prozess der Höchstgeschwindigkeit in der ganzen Stadt zu genießen.

Die Bosskämpfe sind, wie viele Spider-Man- Spiele davor, auffällig, lassen aber zu wünschen übrig. Sie sind groß und ereignisreich, aber auf der Standardschwierigkeit spielten sie alle ziemlich vorhersehbar. Das heißt nicht, dass dieses Spiel keine gute Herausforderung darstellt. Wenn ihr in Stealth seid, wisst ihr, dass dieses Spiel es wirklich gut spielen lässt. Feinde sind schlau und es erfordert all deinen Verstand, eine Basis zu zerstören, ohne andere Feinde zu alarmieren.

Es gibt einige Schwachpunkte in den Gameplay-Abschnitten von Mary Jane und Miles, da sie beide (noch) nicht übermächtig sind. Es ist schön, ihre Perspektiven zu sehen, aber das alles hätte ohne dem klobigen Gameplay über die überzeugende Motion Capture-Zwischensequenzen getan werden können.

Marvels Spider-Man ist seit dem 7. September 2018 exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht worden.

Entwickler: Insomniac Games Genre: Action-Adventure Plattform: PlayStation 4 USK: Ab 12 Jahren
9/10

Fazit:

Das Spiel hat keine Knochenbrüche, und das hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Es ist nicht oft, dass wir eine so mutige und loyale Comicdarstellung eines Mega-populären Marvel-Superhelden bekommen. Wenn ihr nach einer großartigen Möglichkeit sucht, die Welt mit Spider-Man‘s Augen sehen zu können, dann seid ihr bei Spider-Man auf der PlayStation 4 genau richtig.

Pro

– 4k-Grafik einfach Spitze
– Spannende Story
– HDR

Kontra
– Einseitige Gegner
– Ladezeiten sind mittelmäßig
– Bossgegner einfach zu besiegen

Newsletter anmelden

Hiermit willige ich meine Daten ein mit der Zustimmung durch das klicken auf den Button "Submit".

Geschrieben von

Klicke zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Xbox One X 4K HDR im Test: Hitman 2 – Die Koffer dürfen gepackt sein

Test

Xbox One X 4K HDR im Test: Battlefield 5 – Die Schlacht geht in die Geschichte

Test

PlayStation 4 Pro 4K HDR im Test: Call of Duty: Black Ops 4

Test

PC 4K HDR im Test: Football Manager 2019 – Anpfiff zur rechten Zeit

Test

Connect
Newsletter anmelden

Hiermit willige ich meine Daten ein mit der Zustimmung durch das klicken auf den Button "Submit".