Connect with us
Quelle: Konami

Tests

PlayStation 4 Pro 4K HDR im Test: eFootball PES 2020 – Legend Edition

Nach langem Warten haben wir euch das Spiel eFootball PES 2020 auf der PlayStation 4 Pro in HDR und 4K im Test geschrieben.

Singleplayer / Multiplayer

Das ewige Warten hat ein Ende und wir haben das Spiel ausführlich getestet und kommen am Schluss zu unserer finalen Bewertung. Im Singleplayer hat sich im Gegensatz zum Vorjahr nicht viel geändert. Der Koop-Modus wurde wie immer gleich gehalten. Wir hatten zum Anfang des Releases diesmal kein OneDay-Patch und mussten erstmal vorab uns mit vorgelegtem Spiel für einen Tag fertig werden.

Was uns sehr überraschte, war dieses Jahr zu PES 2020, die Vereine, wie der FC Bayern, Juventus Turin und Manchester United mit voller Lizenz. Wer hätte das jemals gedacht, dass sich Konami immer eine Portion Glück aufhebt für den nächsten Schritt? Das Team von Konami schläft nicht und hat dieses Jahr einen besonderen Anlass in der Allianz Arena feiern können. Unter anderem ist Serge Gnabry vom FC Bayern München der Coverstar bei PES 2020 geworden. Wir waren vor Ort in München und haben uns das Event nicht entgehen lassen. Karl-Heinz Rummenigge sowie CEO Saso von Konami Europe waren vor Ort. Was bei der Konkurrenz schief ging, wissen wir nicht – aber eins können wir Konami lassen, ihre beste Fußballsimulation wie jedes Jahr. Viele Spieler wechselten damals nur zur Konkurrenz durch die deutschen Fußballvereine, die sich Konami, bis jetzt leider noch immer nicht vollständig ergattern konnte.

Fußball-Experte und damaliger Fußballspieler Iniesta bei FC Barcelona, wurde Botschafter für Pro Evolution Soccer und ist eine große Spielentscheidung zu PES 2020 geworden. Er beteiligte sich an am Feature wie zum Beispiel die neue Fintendribbling-Mechanik, die in enger Zusammenarbeit entwickelt wurde. Sie ermöglicht Spielern, kreativer zu werden und den Gegner geschickt auszumanövrieren, um Tormöglichkeiten zu schießen.

eFootball ist die neue Verkörperung zu Pro Evolution Soccer, wobei sich dabei der Bereich E-Sports mehr in den Fokus setzt und mit Fußball verbindet. Auch das Spiel PES 2020 soll auf Smartphones mehr gleichgestellt werden. Auf der E3 Expo in Los Angeles wurde das Spiel dieses Jahr zum besten Sportspiel gekürt. Was aber auf der Gamescom nicht geschehen ist.

Multiplayer

Was hat sich in der Onlinewelt geändert? Kaum etwas, da sich alles wie in PES 2019 spielen lässt. Die Champions League und Europa League ist vor PES 2019 zu Fifa 19 umgezogen. Dies macht aber in PES 2020 gar nichts aus, da hier die Spieler die Option hat, den Patch einzubauen. Diesmal wurde aber auch da nicht viel gefeilt, da es wirklich nicht mehr so viel zu ändern gab.

Gameplay

Das Gameplay hat sich in einer Sicht sehr gut verändert. Die Spielweise ist zwar langsamer geworden aber dennoch professioneller spielbar. Manche Schüsse oder Pässe lassen sich mit Fifa vergleichen. Es kommt einen so vor, als würde das diesmal bei intensiven spielen so anfühlen. Was uns aber nicht gefällt, sind die Fehler im Spiel. Da hat sich PES 2019 besser spielen lassen. Permanente Fehler bei der Ballabgabe und das stehen der Spieler ohne den Ball anzunehmen, hat sich hier schon PES 2020 Minuspunkte gesammelt.

Wir konnten auch einen Monat lang kein Freundschaftsspiel spielen, durch ein Update, kam dann auch die Entschuldigung von Konami als Bildschirmtext im Spiel selber. Der Koop-Modus hat sich wie schon geschrieben nicht großartig geändert. Was wir sehr vermissen, ist der Koop-Modus ohne „myClub Spieler“, die ständig uns zugewiesen werden. Ist das ein Fehler oder spielen wirklich so wenige den Koop-Modus? Eine Einstellung wurde hierbei nicht gefunden, dies zu ändern. Wer seinen Clan erstellt, muss damit rechnen, dass es keine Spiele ohne den Admin des Clans, gespielt werden kann. Das ist wirklich dringend Verbesserungsbedüftig.

Im Großen und Ganzen hat sich das Menü verbessert. Endlich besser und übersichtlicher, kommt die Auswahl leichter vor. Die Legend Edition, die wir zum testen erhalten haben, hat sich mit genialen Spielern gelohnt. Wir haben eine super Chemie zusammengestellt, wobei wir auch wirklich Top-Spieler wie Djego Maradona und Oliver Kahn als schwarzen Ball ziehen durften. Heutzutage wird wie bei der Konkurrenz mehr auf FUT in Fifa oder in PES auf myClub gesetzt. Spieler wollen ihre eigene Mannschaft aufbauen und das zurecht. Das gute an PES von Konami ist, dass man hierbei auch ohne echtes Geld seine Mannschaft aufbauen kann. Bei der Konkurrenz ist es schon längst bekannt, dass ohne Geld, keine guten Spielerkarten gibt.

Sound und Grafik

Ist der Rasen auf dem Platz besser geworden? Ja er zeigt sich wie im Glanze und jedes Rasenstück in Details. Stadionatmosphäre wie die Allianz Arena gibt uns ein Beispiel, dass es machbar ist die Fans akustisch in den Vordergrund zu setzen. Realismus pur, so bekommt man das wirklich zu spüren. Die Musik im Menü ist schlicht gehalten. Aber es gibt ja noch Spotify um die Musik für sich auszurichten. Warum sollte man sich da auch noch Mühe machen? Ist keine Kritik, eher schon normal geworden, in den meisten Spielen.

Wir bekommen die volle Unterstützung als Spieler in 4K und HDR, so detailliert, haben wir noch nie ein Fußballspiel auf einer Plattform kennenlernen dürfen. Auch die vollen 60fps werden hierbei unterstützt. Was uns bis jetzt aufgefallen ist, sind Lewandowski und Oliver Kahn von der Aufbereitung des Gesichts, noch nicht detailgetreu erschaffen worden. Aber hierbei könnte man alles unter die Lupe nehmen und würden permanente Fehler entdecken. So feinfühlig darf man nicht sein, sonst würde man nie fertig werden. Das schlägt sich auch auf andere Spiele aus, die jetzt nicht zu PES gehören.

Veröffentlichung: 10.09.2019 Publisher:  Konami Entwickler: Konami Altersfreigabe: 0 Jahren Genre: Fußballsimulation Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One, IOS, Android Kauflink: eFootball PES 2020 (PS4)

8/10

Fazit:

Kommen wir zur Bewertung über eFootball PES 2020. Spielerisch ist das Spiel gut aufgebaut. Leider mangelt es noch immer im Koop-Modus, der für uns ein sehr wichtiger Aspekt ist. Wir vermuten, dass der myClub-Modus mehr in den Fokus gesetzt worden ist. Koop mit Freunden ist zwar erlernbar aber spielerisch merkt man, dass er noch nicht richtig ausgebaut worden ist. Die Legend Edition ist eine tolle Option, den Spielern die Möglichkeit zu geben, mehr aus PES rauszuholen. Was wir Konami nicht nehmen können, dass sie für Überraschungen immer wieder gut sind. Der FC Bayern ist wieder zurück, da hat Konami eine tolle Leistung erbracht, um der Konkurrenz zu zeigen, dass auch kleine Dinge groß sein können.

Pro

– 4K und HDR mit 60fps
– Legend Edition
– FC Bayern ist wieder mit dabei
– Spielerisch gut gelungen

Kontra

– Clan-Koop muss besser ausgebaut werden
– Fehler bei Pässen und Annahmen

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren