Connect
To Top

Avengers: Infinity War – Im September in den Heimkinos erhältlich

Im Frühjahr eroberte das Blockbuster-Highlight Avengers: Infinity War nicht nur weltweit die Kinoleinwände, sondern in kürzester Zeit auch sämtliche Rekordtabellen.

Zuerst der beste Kinostart in Nordamerika, dann der beste Kinostart weltweit. Da lohnt es sich doch, den Film noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier hat Walt Disney Studios für euch die beeindruckendsten Zahlen zu Avengers: Infinity War zusammengestellt.

3

Avengers: Infinity War ist der dritte Kino-Film aus dem „Avengers“ Franchise: „Marvel’s The Avengers“ erschien 2012 und „Avengers: Age of Ultron“ drei Jahre später. Die Reihe ist bekannt dafür, die zahlreichen unterschiedlichen Helden des Marvel Cinematic Universe zu vereinen. Zeitgleich mit Avengers: Infinity War werden die beiden Vorgänger erstmals auf 4K UHD Blu-ray im Handel erhältlich sein!

4

Aktuell ist Avengers: Infinity War der vierterfolgreichste Film aller Zeiten! Die ersten drei Plätze belegen „Avatar – Aufbruch nach Pandora“, „Titanic“ und „Star Wars: Das Erwachen der Macht“.

6

Die Geschichte von Avengers: Infinity War handelt von Thanos‘ intergalaktischer Jagd nach den sechs Infinity Steinen. „Die Infinity Steine repräsentieren die sechs unterschiedlichen Elemente des Universums, die alles Leben erschaffen und das Universum antreiben“, erklärt Co-Regisseur Joe Russo. „Die Infinity Steine stellen den einzigen Weg für Thanos dar, das Universum in einem so umfassenden kosmischen Rahmen ins Gleichgewicht zu bringen, wie er es sich immer vorgestellt hat. Die Steine sind die MacGuffins, die die Marvel Filme seit einer Dekade bereichern – und sie alle spielen eine wesentliche Rolle für das Fortschreiten der Filmhandlung.“ Die sechs Infinity Steine: Das sind der blaue Raum-Stein, der Teleportation ermöglicht, der rote Realitätsstein, der die Realität manipulieren kann, der violette Machtstein, der in der Lage ist, einen ganzen Planeten zu zerstören, der gelbe Gedankenstein, der die Intelligenz des Trägers steigert und den Willen anderer beeinflussen kann, der grüne Zeitstein, der die Manipulation der Zeit ermöglicht sowie der orangefarbene Seelenstein, dessen streng geheimer Fundort erst in Avengers: Infinity War enthüllt wurde.

19

Avengers: Infinity War ist der 19. Film des Marvel Cinematic Universe! In der zehnjährigen Geschichte des MCU erschienen davor bereits 18 gewaltige Superhelden-Blockbuster: „Iron Man“, „Der unglaubliche Hulk“, „Iron Man 2“, „Thor“, „Captain America: The First Avenger“, „Marvel’s The Avengers“, „Iron Man 3“, „Thor – The Dark Kingdom“, „The Return of the First Avenger“, „Guardians of the Galaxy“, „Avengers: Age of Ultron“, „Ant-Man“, „The First Avenger: Civil War“, „Doctor Strange“, „Guardians of the Galaxy Vol. 2”, „Spider-Man: Homecoming”, „Thor: Tag der Entscheidung” und „Black Panther”. Der 20. Film des MCU läuft aktuell noch in den deutschen Kinos, es handelt sich um „Ant-Man and the Wasp”.

48

Avengers: Infinity War hat die 2 Milliarden Dollar-Marke an den weltweiten Kinokassen in nur 48 Tagen geknackt!

55

Thanos ist ein mächtiger Titan und Kriegsherr, der in den entferntesten Regionen des Weltalls herrscht und seinen ersten Auftritt 1973 in der Ausgabe Nr. 55 des Comics „Iron Man“ hatte. „Wir wussten immer, dass die Messlatte bei Thanos sehr hoch liegt“, gibt der ausführende Produzent Kevin Feige zu. „Er hatte einen sehr kurzen Auftritt in ‚Marvel’s The Avengers‘. Er hatte nur ein paar Zeilen Dialog und eine weitere kleine Rolle in ‚Guardians of the Galaxy‘ und wir haben ihn sehr kurz am Ende von ‚Avengers: Age of Ultron‘ gesehen. Aber abgesehen davon, haben wir ihn nie irgendetwas tun sehen. Wir haben seit ‚Marvel’s The Avengers‘ lediglich seine Präsenz und seine Ankunft angedeutet.“

149

Mit ca. 149 Minuten Laufzeit ist Avengers: Infinity War der längste Spielfilm des Marvel Cinematic Universe.

4000

Während die Räume der Pinewood Atlanta Studios als Ort für viele Schauplätze des Films dienten, waren es vor allem die Landschaften, die für die epischen Kämpfe in Wakanda benötigt wurden, die nicht im Studio erschaffen werden konnten. Das Produktionsteam ließ sich für die malerische Kulisse letztendlich in einem über 4000m2 großen Reiter-Paradies nieder: ein Areal mit weitläufigen, gepflegten Weiden, Seen und Waldstücken.

30.000

Für den sechsfach Oscar-nominierten Special Effects Supervisor Dan Sudick und sein Team war es die größte Herausforderung, einen natürlich wirkenden, fließenden Fluss für den Film zu entwerfen und zu bauen. Sie landeten einen Volltreffer: Als sie fertig waren beherbergte der Fluss 30.000 Gallonen Wasser (ca. 114.000 Liter) und war ca. 120 Meter lang. Sudicks Design erlaubte zwei Schlüsselelemente: die Fähigkeit, dasselbe Wasser wiederzuverwenden und die Fähigkeit, das Wasser aus Sicherheitsgründen zu filtern und zu reinigen.

300.000.000

Mit 300 Millionen Dollar Budget ist Avengers: Infinity War der bisher teuerste Film im Marvel Cinematic Universe! Auf der Liste der teuersten Filme aller Zeiten belegt das neueste Heldenabenteuer aber den zweiten Platz, den es sich mit „Justice League“ und „Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt“ teilt. Platz 1 belegt ebenfalls eine Disney Produktion: „Pirates of the Caribbean: Fremde Gezeiten“. Die Investition in Avengers: Infinity War hat sich mehr als gelohnt: Der Film erzielte ein weltweites Einspielergebnis von über 2 Milliarden US-Dollar.

Kurzinhalt: Mit „Avengers: Infinity War“ erreicht die einzigartige filmische Reise, die vor zehn Jahren begann und das gesamte Marvel Cinematic Universe umspannt, nun einen fantastischen Höhepunkt. Im ultimativen Showdown müssen die Avengers und die mit ihnen verbündeten Superhelden den übermächtigen Thanos besiegen, bevor er das Universum vernichten kann.

In „Avengers: Infinity War“ kommen Figuren aus allen Winkeln des Marvel Cinematic Universe zusammen. Die Avengers und ihre verbündeten Superhelden müssen alles opfern, um den mächtigen Thanos zu besiegen, bevor er Tod und Verderben über das Universum bringt. Der Cast brilliert mit bekannten Publikumslieblingen wie Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man, Chris Hemsworth als Thor, Mark Ruffalo als Bruce Banner/Hulk, Chris Evans als Steve Rogers/Captain America, Scarlett Johannson als Natasha Romanoff/Black Widow, Don Cheadle als Colonel James Rhodes/War Machine, Benedict Cumberbatch als Doctor Strange, Tom Holland als Peter Parker/Spider-Man, Chadwick Boseman als T’Challa/Black Panther, Zoe Saldana als Gamora, Karen Gillan als Nebula, Tom Hiddleston als Loki, Paul Bettany als Vision, Elisabeth Olsen als Wanda Maximoff/Scarlet Witch, Anthony Mackie als Sam Wilson/Falcon, Sebastian Stan als Bucky Barnes/Winter Soldier, Idris Elba als Heimdall, Danai Gurira als Okoye, Peter Dinklage als Eitri, Benedict Wong als Wong, Pom Klementieff als Mantis, Dave Bautista als Drax, Gwyneth Paltrow als Pepper Potts sowie Benicio Del Torro in der Rolle des Collector, Josh Brolin als Superschurke Thanos und Chris Pratt als Peter Quill/Star Lord. Mit dabei sind auch wieder die Stimmen von Vin Diesel und Bradley Cooper, die in der englischen Fassung erneut als Groot und Rocket zu hören sind.

Regie führten die Emmy-Gewinner Anthony und Joe Russo, die das Drehbuch von Christopher Markus und Stephen McFeely spektakulär in Szene setzten. Als Produzent zeichnet erneut Marvel Urgestein Kevin Feige zusammen mit Victoria Alonso, Michael Grillo, Trinh Tran, Jon Favreau, James Gunn und Stan Lee verantwortlich, die als ausführende Produzenten mitwirkten.

Das Kreativteam rund um die Russo-Brüder vereint Kameramann Trent Opaloch („Captain America: Civil War“, „Elysium“), Produktionsdesigner Charles Wood („Guardians of the Galaxy Vol. 2“, „Matrix“) sowie die Filmeditoren Jeffrey Ford, ACE („Captain America: Civil War“, „Avengers: Age of Ultron“) und Matthew Schmidt („Avengers: Age of Ultron“, „Iron Man 3“). Außerdem mit dabei sind die dreifach Oscar®-nominierte Kostümdesignerin Judianna Makovsky („Captain America: Civil War“, „Harry Potter und der Stein der Weisen“), Visual Effects Supervisor Dan DeLeeuw („The Return of the First Avenger“, „Captain America: Civil War“), der sechsfach Oscar-nominierte Special Effects Supervisor Dan Sudick („Captain America: Civil War“, „Black Panther“) sowie Stuntkoordinator Sam Hargrave („Captain America: Civil War“, „Atomic Blonde“).

Basierend auf den Marvel Comics, die erstmals 1963 veröffentlicht wurden, setzt „Avengers: Infinity War“ die Reihe epischer Leinwand-Abenteuer fort, deren Grundstein mit den Filmen „Iron Man“, „Der unglaubliche Hulk“, „Iron Man 2“, „Thor“, „Captain America: The First Avenger“, „Marvel’s The Avengers“, „Iron Man 3“, „Thor: The Dark Kingdom“, „The Return of the First Avenger“, „Guardians of the Galaxy“, „Avengers: Age of Ultron“, „Ant-Man“, „Captain America: Civil War“, „Doctor Strange“, „Guardians of the Galaxy Vol. 2“, „Spider-Man: Homecoming“, „Thor: Tag der Entscheidung“ und „Black Panther“ gelegt wurde.

Avengers: Infinity War – Ab 6. September auf Blu-ray, DVD, 4K UHD Blu-ray

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.