Connect with us
Die Jurymitglieder Sylvie Meis, Dieter Bohlen (r.) und Bruce Darnell bei Dreharbeiten an einer historischen Tankstelle in Hamburg.

Kino & TV

Deutschland sucht den Superstar mit dieser Jury: Sylvie Meis, Bruce Darnell und Dieter Bohlen

Große Emotionen, spannendes Entertainment und packende Gänsehautmomente –„Das Supertalent“ geht ab 15. September, 20.15 Uhr bei RTL in die 12. Staffel.

Die große Samstagabendshow für die ganze Familie lässt die Zuschauer wieder über einzigartige und skurrile Talente staunen.

Vor 10 Jahren startete Sylvie Meis (40), Model, Moderatorin, Schauspielerin und Businessfrau, ihre Fernsehkarriere in Deutschland bei “Das Supertalent”. Von 2008 bis 2011 (Staffel 2 – 5) war sie Teil der Jury. Jetzt kehrt Sylvie Meis zurück und wird in der neuen Staffel wieder neben Dieter Bohlen und Bruce Darnell am Jurypult Platz nehmen.

In 14 Folgen werden die unterschiedlichsten Künstler auf der großen Bühne ihr Können präsentieren und darum kämpfen „Das Supertalent 2018“ zu werden. Ob Einzeltalente oder Gruppenperformances, Laien oder Profis, jung oder alt, Mensch oder Tier: „Das Supertalent“ ist die Show, in der wirklich jedes Talent willkommen ist. Von faszinierender Akrobatik und fesselnden Feuershows über Magie bis hin zu Comedy- und Gesangstalenten. Hier gibt es keine Grenzen! Der jüngste Teilnehmer der diesjährigen Staffel ist ein fünfjähriger Tänzer, die älteste Teilnehmerin ist eine 93-jährige Sängerin. Mit dabei sind auch eine Cup-Cake Schnellesserin, eine talentierte Zwergziege, eine süße Katzenshow und vieles mehr.

Sowohl die Jury aus Sylvie Meis, Bruce Darnell und Dieter Bohlen, als auch die Zuschauer können sich auf spannendes Samstagabend-Entertainment mit hochemotionalen Momenten freuen, in denen Menschen über sich hinauswachsen und unentdeckte Talente über Nacht zum Star werden.

Auch in diesem Jahr wird die Showreihe von Daniel Hartwich moderiert. Er begleitet die Kandidaten backstage, fiebert mit ihnen mit und ist hautnah dabei, wenn Träume wahr werden oder zerplatzen.

Die Aufzeichnungen der Castings finden vom 6. August bis zum 22. August 2018 im Metropoltheater in Bremen statt.

Bewertet werden die außergewöhnlichen Performances von der dreiköpfigen Supertalent-Jury. Mit dem Drücken des grünen Buzzers zeigt der Juror, dass ihm der Auftritt gefällt. Wenn ein Auftritt nicht gefällt, kann die Jury dies mit Hilfe des roten Buzzers zeigen. Mit zwei roten Buzzern ist für den Kandidaten der Traum vom Supertalent ausgeträumt.

Mit dem „Goldenen Buzzer“ hat jeder Juror im Verlauf der einzelnen Castingsendungen die Möglichkeit, seine Mitjuroren zu überstimmen und einen Kandidaten direkt ins Finale zu befördern. Jedes Jurymitglied hat dazu 2-mal die Möglichkeit, so dass auf diese Art sechs Finalisten gewählt werden.

Die übrigen Bewerber, die die Jury in den Castings überzeugen, erhalten eine „Stern-Medaille“. Am Ende aller Castingauftritte wählt die Jury aus diesen nochmal die besten sechs aus, die ebenfalls in Finale kommen.

Im großen Live- Finale treten die besten 12 Kandidaten gegeneinander an: Wer besitzt das größte Talent, das größte Unterhaltungspotenzial?

Im Finale entscheiden dann ganz alleine die Zuschauer mit ihren Telefonanrufen, wer den Titel „Supertalent 2018“ und damit 100.000 Euro Siegprämie verdient.

„Die 11. Staffel von „Das Supertalent“ (16.9.-16.12.17) sahen durchschnittlich 3,79 Millionen Zuschauer (13,1% Marktanteil). Der Marktanteil bei den 14 – bis 59-Jährigen Zuschauern lag im Durchschnitt bei sehr guten 17,3 Prozent. Supertalent 2017“ wurde Alexa Lauenburger (10), Hundetrainerin aus Gokels, mit ihrem Rudel aus Mischlingshunden.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren