Connect
To Top

Hubert und Staller – Eine schöne Bescherung

Gestern Abend sahen 4,95 Millionen Fans „Hubert und Staller – Eine schöne Bescherung“.

Mit rund fünf Millionen war der 90-minütige Weihnachtsfilm damit die meistgesehene Sendung am Mittwoch.

Im Polizeirevier Wolfratshausen steht Franz Hubert (Christian Tramitz) mit seiner für ihn typisch eigenwilligen Art im Zentrum des Geschehens. Der bisherige Chef Reimund Girwidz (Michael Brandner) findet sich nun mitten im Polizistenalltag wieder, nachdem er in Folge einer aus dem Ruder gelaufenen Undercover-Ermittlung seinen Dienstgrad als Polizeirat verloren hat. Die Revierleitung ist neu besetzt mit Sabine Kaiser (Katharina Müller-Elmau) – souverän, energisch und zupackend bringt sie neuen Schwung in die Amtsstube. Zusätzlich unterstützt die junge Polizistin Rebecca Jungblut (Jeanne Goursaud) neuerdings das Team und arbeitet Hand in Hand mit dem manchmal etwas schusseligen Martin Riedl (Paul Sedlmeir). Außerdem tragen Susu Padotzke als Pathologin Dr. Caroline Fuchs, Hannes Ringlstetter als Yazid und Monika Gruber als Barbara Hansen weiterhin zum ganz eigenen und unverwechselbaren Humor der Serie bei.

Nachdem sich Johannes Staller entschieden hat, seiner Liebe nach Italien zu folgen, geht es am 9. Januar weiter mit „Hubert ohne Staller”. Die neue, achte Staffel, immer mittwochs um 18:50 Uhr, verspricht in 16 Folgen so manche Neuerung und Überraschung, die schon im Titel anklingt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.