Connect
To Top

Sieben Golden Globe Nominierungen für Shape of Water: Das Flüstern des Wassers

20th Century Fox teilt mit, dass Guillermo del Toros neuer Film Shape of Water: Das Flüstern des Wassers in folgenden Kategorien für einen Golden Globe Award nominiert ist.

Bester Film – Drama
Beste Regie: Guillermo del Toro
Beste Hauptdarstellerin – Drama: Sally Hawkins
Bester Nebendarsteller: Richard Jenkis
Beste Nebendarstellerin: Octavia Spencer
Bestes Filmdrehbuch: Guillermo del Toro, Vanessa Taylor
Beste Filmmusik: Alexandre Desplat

Der Gewinner des diesjährigen Goldenen Löwen als Bester Film in Venedig führt außerdem mit 14 Nominierungen (darunter Bester Film, Beste Regie und Beste Hauptdarstellerin) die Critics‘ Choice Movie Awards an. Darüber hinaus wurden Guillermo del Toro und Sally Hawkins bereits von der Los Angeles Film Critics Association als Bester Regisseur und Beste Hauptdarstellerin geehrt.

Die bundesweiten Pressevorführungen finden Anfang Januar statt. Die Einladung erfolgt in Kürze.

Der meisterhafte Geschichtenerzähler Guillermo del Toro inszeniert mit Shape of Water: Das Flüstern des Wassers eine poetische Liebesgeschichte, die circa 1963 vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in Amerika spielt. Im versteckten Hochsicherheitslabor der Regierung arbeitet die einsame Elisa (Sally Hawkins) gefangen in einem Leben der Stille und Isolation. Elisas Leben ändert sich für immer, als sie und ihre Kollegin Zelda (Octavia Spencer) ein als geheim eingestuftes Experiment entdecken.

Shape of Water: Das Flüstern des Wassers wurde als Bester Film bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig 2017 mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

In den Hauptrollen: die mit Oscar-Nominierungen, Golden Globes, BAFTA Awards und vielen anderen Preisen vielfach ausgezeichnete Sally Hawkins (‚Happy go Lucky‘, ‚Paddington‘, ‚Godzilla‘, ‚Blue Jasmine‘), der Oscar-nominierte Richard Jenkins (‚The Visitor’), Michael Shannon (‚Midnight Special‘), Oscar-Preisträgerin Octavia Spencer (‚The Help‘, ‚Hidden Figures‘) sowie der Formwandler des Kinos Doug Jones (‚Pans Labyrinth‘, ‚Hellboy‘). Regie, Drehbuch, Story und Produzent: einer der kreativsten, visionärsten Geschichtenerzähler des gegenwärtigen Hollywood, Guillermo del Toro (Oscar-Nominierung für ‚Pans Labyrinth‘).

„Wasser kann jede erdenkliche Form annehmen“, sagt Guillermo del Toro, „je nachdem, welches Gefäß es hält. Und obwohl Wasser so sanft sein kann, ist es auch die mächtigste und gefährlichste Kraft im ganzen Universum. Für die Liebe gilt das auch, oder? Es spielt keine Rolle, in welche Form wir Liebe verpacken, sie bekommt diese Kraft, egal ob bei Mann, Frau oder Kreatur.“

Erste Pressestimmen aus Venedig:

„… man (lässt) sich forttragen von der Poesie und Schwerelosigkeit der Bilder: Musicalszenen im Fernsehen, die von Elisa und ihrem besten Freund weitergetanzt werden. Eine Liebesszene im bis an die Decke überschwemmten, von Lichtschimmer erfüllten Badezimmer. Und immer wieder Wasser, das zum türkisfarbenen Medium der Liebe und des Überlebens wird.“
DIE ZEIT, Katja Nicodemus

„… eine Schauspielerin, die in Sachen Seelensex so beredt ist wie zehn dicke Bände romantischer Lyrik: Sally Hawkins tanzt bei der alltäglichsten Bewegung, lacht mit verschwiegenen Blicken und macht obszöne Wörter per Gebärdensprache zu heroischen Kampfparolen. In seinem bislang besten Film hat Guillermo del Toro seinen größten Star ins klarste Licht gesetzt.“
FRANKFURTER ALLGEMEINE, Dietmar Dath

„… ein wundersamer, betörender Genre- und Stilmix. The Shape of Water ist eine in umwerfenden Farbnuancen und prächtigen Bildern inszenierte Alien-Burleske, deren altmodisches, nach Simplizität sehnendes Flair ebenso berührt wie ihr romantischer Humanismus.“
SPIEGEL ONLINE, Andreas Borcholte

Kinostart: 15. Februar 20018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.