Connect with us

Kino & TV

Spider-Man: Far From Home erobert die Spitze der deutschen Kinocharts

In Deutschland hat Spider-Man: Far From Home weltweit der deutschen Kinocharts auf Platz 1 erreicht.

In Deutschland sorgte das jüngste Mitglied des Marvel Cinematic Universe für voll besetzte Kinosäle und begeisterte am Startwochenende 490.000 Kinofans.

Auch in den USA schreibt der neueste Marvel-Blockbuster rekordverdächtige Zahlen. Mit einem Einspiel von 39 Mio. US-Dollar erzielte Spider-Man: Far From Home den erfolgreichsten Dienstag aller Zeiten an den US-Kinokassen. Über das lange Wochenende rund um den Unabhängigkeitstag konnten 185 Mio. US-Dollar eingespielt werden.




Weltweit feierten die Kinofans den Abschluss der 3. Phase der Infinity Saga mit einem Einspielergebnis von bereits über einer halben Milliarde US-Dollar.

Zum Film: Nach den Ereignissen von „Avengers: Endgame“ muss Spider-Man (Tom Holland) mehr Verantwortung übernehmen und sich neuen Bedrohungen stellen – in einer Welt, die sich für immer verändert hat.

Nach dem spektakulären „Spider-Man: Homecoming“ kehrt Peter Parker mit Spider-Man: Far From Home in einem neuen, sensationellen Abenteuer zurück! Diesmal ist es Avengers-Ikone Samuel L. Jackson („Avengers: Infinity War“, „Glass“) alias Nick Fury, der die Unterstützung des jungen Helden anfordert. Neben Tom Holland („Spider-Man: Homecoming“, „Avengers: Infinity War“), Jacob Batalon („Spider-Man: Homecoming“) und Zendaya („Spider-Man: Homecoming“, „Greatest Showman“) in den Hauptrollen, ergänzen Jake Gyllenhaal („Life“, „Stronger“), Marisa Tomei („The First Avenger: Civil War”), Jon Favreau („Iron Man”), Martin Starr („Spider-Man: Homecoming“), Cobie Smulders („Avengers: Infinity War“) und JB Smoove („Date Night – Gangster für eine Nacht“) den großartigen Cast. Die Regie liegt erneut in den bewährten Händen von Jon Watts, das Drehbuch stammt wieder von Chris McKenna und Erik Sommer. Spider-Man: Far From Home basiert auf den Comics von Stan Lee und Steve Ditko und wurde produziert von Kevin Feige und Amy Pascal. Als Executive Producers zeichnen Louis D’Esposito, Victoria Alonso, Thomas M. Hammel, Eric Hauserman Carroll, Stan Lee, Avi Arad und Matt Tolmach verantwortlich.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren