fbpx
Social Media Kanal
Bildquelle: ARD/Bojan Ritan

Kino & TV

„Sturm der Liebe“: Überraschungsgastauftritt von Diana Körner

Bei „Sturm der Liebe“ übernimmt Diana Körner einen Gastaufritt in der ARD-Erfolgstelenovela.

Glamourös, jovial, aber pleite: Ab Folge 3625 (voraussichtlicher Sendetermin: 21. Juni 2021) ist Diana Körner in der Gastrolle des ehemaligen Musicalstars Marita Maricelli in der Bavaria Fiction-Produktion „Sturm der Liebe“ zu sehen.




Alfons (Sepp Schauer) ist begeistert, als er erfährt, dass der ehemalige Musicalstar Marita Maricelli sich für einen Besuch im „Fürstenhof“ ankündigt. Er bereitet alles vor, um sie zu beeindrucken. Was er aber nicht weiß: Auch Werner (Dirk Galuba) ist ein großer Fan der Diva und hat vor, ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Und so buhlen die beiden um die Gunst von Marita, nichts ahnend, dass diese in finanzielle Schieflage geraten ist und sich mit Hilfe einer Brosche, die sie vor Jahren Alfons überlassen hat, daraus befreien will …

„Die Zeit bei ‚Sturm der Liebe‘ war für mich eine spannende und aufregende Sache, weil ich zunächst nicht wusste, wie schnell dort gedreht wird. Diese Rolle zu spielen, war einmal etwas anderes und hat mir viel Spaß gemacht. Eine unglaublich schöne Erfahrung und ich war begeistert von diesem tollen Team“, so die Schauspielerin über ihre Zeit beim ‚Sturm‘. Zudem gab es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten „Dirk Galuba kenne ich noch von der Schauspielschule in Bochum, es war ein kleiner Flirt in jungen Jahren.“




Diana Körner absolvierte ihre Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Sie spielte an bedeutenden Theatern wie dem Schillertheater in Berlin oder dem Hamburger Schauspielhaus. Einem breiten Publikum wurde sie in ihrem Leinwanddebüt, dem Edgar Wallace-Krimi „Die blaue Hand“ bekannt. Es folgten weitere Kinoproduktionen wie “Barry Lyndon”, „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins”, “Wenn du bei mir bist” sowie “Das Fliegende Klassenzimmer”. Neben ihren Theaterarbeiten, konzentriert sie sich seit vielen Jahren vermehrt auf das Fernsehen und ist unter anderem regelmäßig in „WaPo Bodensee“ zu sehen.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Geschrieben von

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren