Connect with us

Musik

Bruce Springsteen: Neues Studioalbum „Western Stars“ erscheint im Juni

Am 14. Juni veröffentlicht Bruce Springsteen ein neues Studioalbum „Western Stars“.

Die dreizehn Songs, die allesamt von Springsteen geschrieben wurden, entstanden überwiegend in seinem Heimstudio in New Jersey, einige zusätzliche Aufnahmen fanden in Kalifornien und New York statt. „Western Stars“ ist Springsteens 19. Studioalbum. Mit „Hello Sunshine” erscheint am morgigen Freitag ein erster Song des Albums als Vorabsingle.

„Dieses Album knüpft an meine Solo-Platten an, mit Songs, in deren Mittelpunkt Figuren und Charaktere stehen und die große Orchester-Arrangements enthalten“, sagt Springsteen. „Das Album ist ein wahre Schatztruhe“.

Als Produzenten holte sich Bruce Springsteen Ron Aniello ins Studio, der zudem Bass, Keyboards und diverse andere Instrumente einspielte. Patti Scialfa wirkte als Background-Sängerin an vier Stücken mit, zu denen sie auch die Gesangsarrangements beisteuerte. An den Musik-Arrangements, die u.a. Streicher, Bläser und Pedal-Steel-Gitarre umfassen, wirkten mehr als zwanzig Musiker mit, darunter Jon Brion (der Celesta, Moog und Farfisa spielte), David Sancious, Charlie Giordano und Soozie Tyrell.

„Western Stars” Tracklist:

  1. “Hitch Hikin’
  2. “The Wayfarer”
  3. “Tucson Train”
  4. “Western Stars”
  5. “Sleepy Joe’s Café”
  6. “Drive Fast (The Stuntman)”
  7. “Chasin’ Wild Horses”
  8. “Sundown”
  9. Somewhere North of Nashville”
  10. “Stones”
  11. “There Goes My Miracle”
  12. “Hello Sunshine”
  13. “Moonlight Motel”

Bruce Springsteens Karriere als „Recording Artist”, die 1973 mit dem Album „Greetings from Asbury Park, NJ“ begann, erstreckt sich über mehr als vierzig Jahre. In dieser Zeit wurde er mit zwanzig Grammys, einem Oscar und einem Tony ausgezeichnet. Er ist Mitglied der „Rock and Roll Hall of Fame”, erhielt einen Kennedy Center Honor und war 2013 „MusiCares‘ Person of the Year“. Im September erschienen seine Memoiren „Born To Run“ und das begleitende Album „Chapter and Verse“. Einen Monat später wurde er in den USA mit der „Freiheitsmedaille des Präsidenten“ geehrt. Zwischen Oktober 2017 und Dezember 2018 spielte er 236 „Springsteen On Broadway“-Shows im Jujamcyn’s Walter Kerr Theatre. Die Konzertreihe brachte außerdem ein Soundtrack-Album und ein Netflix-Special hervor.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren