Connect
To Top

Rot-Weiß Essen verstärkt sich mit U19-Meister Nicolas Hirschberger zur neuen Saison

Rot-Weiß Essen verstärkt sich zur kommenden Spielzeit aus den eigenen Reihen. Mit Nicolas Hirschberger erhält ein frischgebackener U19-Bundesligaaufsteiger einen Vertrag für die 1. Mannschaft.

Der Mittelfeldakteur empfahl sich nicht zuletzt mit seinen starken Leistungen in der Rückrunde der abgelaufenen Saison in der rot-weißen U19 für die 1. Mannschaft, wo er einen Einjahresvertrag erhält.

„In der vergangenen Saison hat Nicolas bei unserer U19 in der Rückrunde gezeigt, über welche Fähigkeiten er verfügt. Auch bei seinen Einsätzen in Testspielen und Trainingseinheiten mit der 1. Mannschaft hat er sich stark präsentiert. Mit seinen 19 Jahren bringt er großes Entwicklungspotential mit und wir werden gemeinsam mit ihm daran arbeiten, dieses auszuschöpfen“, lobt Chef-Trainer Karsten Neitzel.
„Nicolas war ein wichtiger Baustein für die erfolgreiche Saison unserer U19. Nach unseren Spielbeobachtungen und einem engen Austausch mit Damian Apfeld und Damian Jamro haben wir Nicolas auch in Trainingseinheiten und Testspielen unter die Lupe genommen. Seine Personalie ist natürlich auch ein Zeichen an unsere aktuellen Jugendspieler, dass sie immer in unserem Blickfeld sind und die Chance haben, sich über Leistung zu empfehlen“, so Direktor Sport Senioren Jürgen Lucas.

Mit Nicolas Hirschberger zählt nun ein weiteres rot-weisses Eigengewächs zum Kader der 1. Mannschaft. Aus der Jugend von Schalke 04 wechselte Hirschberger zur Saison 2012/13 in den Nachwuchs von Rot-Weiss Essen. Durch seine Leistung in den darauffolgenden Spielzeiten wurde der VfL Bochum auf den offensiven Mittelfeldakteur aufmerksam. Bei den Bochumern durchlief er alle Jugendmannschaften, ehe es ihn aus der U19 des VfL im letzten Winter zurück an die Hafenstraße zog. Aus der rot-weissen U19 rückt Hirschberger nun in die 1. Mannschaft auf und ist somit nach Florian Bichler, Kevin Freiberger und Daniel Heber der vierte Neuzugang der Rot-Weissen für die neue Saison.

„Ich durfte bereits erste Erfahrungen bei der ersten Mannschaft sammeln, jetzt werde ich weiterhin hart arbeiten, um im Seniorenfußball Fuß zu fassen und möchte so das Vertrauen der Verantwortlichen in mich zurückzahlen“, blickt Hirschberger auf die anstehende Spielzeit.

Redelings liest für Kinder der Essener Chancen

In Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2018 geht die LitCam GmbH mit DFL-Stiftung und DFB-Kulturstiftung in Stadien und Schulen auf Lese-Reise. An der Hafenstraße gibt Autor und Filmemacher Ben Redelings Kids des Projekts „Fußball trifft Kultur“ von LitCam und Essener Chancen sowie des Gymnasiums Nord-Ost am morgigen Mittwoch, 6. Juni, exklusiv eine Kostprobe von „Die Fußballschule“.

„Mit dem ,Lese-Kicker‘ – dem Preis für das beste Fußball-Kinderbuch und das beste Fußball-Jugendbuch – prämiert die LitCam das in Idee, sprachlicher Umsetzung und grafischer Gestaltung jeweils ansprechendste Kinder- sowie Jugendbuch, dem es am besten gelingt, über das Thema Fußball fürs Lesen zu begeistern“, erklärt Karin Plötz von der LitCam GmbH die zum bereits dritten Mal stattfindende Aktion.

Jury um Manuel Neuer bestimmt Sieger

Aus einer Vielzahl eingesandter Neuerscheinungen wurden die fünf besten Fußball- Kinderbücher sowie die fünf besten Fußball-Jugendbücher ausgewählt. Die Preisverleihung des Lese-Kickers fand am Sonntag im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Die Gewinner wurden von einer zehnköpfigen Jury um DFB- Nationaltorhüter Manuel Neuer bestimmt. Seit April gab es in zwölf verschiedenen Fußballstadien Lesungen der Shortlist. In der Sparkassen-Lounge des Stadion Essen bringt Ben Redelings morgen „Die Fußballschule“ des Werkstatt-Verlags für die Kinder der Aktion „Fußball trifft Kultur“ sowie des Gymnasiums Nord-Ost zu Gehör. Redelings ist selbst Autor, Regisseur von drei Filmen und gerade mit „Trainingslager – Die Fußball-Wundertüte“ auf Tour. Das passt perfekt, wird in Alex Bellos‘ und Ben Lyttletons Die Fußballschule doch gleich die ganze Welt übers Kicken erklärt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.