Connect with us

2. Bundesliga

FC Nürnberg – Der Vorbericht gegen Fortuna Düsseldorf

Am Montagabend trifft der Club im Spitzenspiel auf die Fortuna und will an den Sandhausen-Sieg anknüpfen.

Personell freut sich Michael Köllner über eine “Topsituation”.

Zum Abschluss der Hinrunde gastiert der 1. FC Nürnberg am Montagabend, 11. Dezember 2017, bei Fortuna Düsseldorf. Anpfiff im Rheinland ist um 20.30 Uhr. Der Vorbericht.

Die Situation

Ein echtes Spitzenspiel erwartet die Zuschauer am Montagabend in der ESPRIT arena. „Es trifft der Zweite auf den Dritten. Das zeigt schon, dass beide Mannschaften bislang eine gute Saison hingelegt haben“, erklärte Michael Köllner auf der Pressekonferenz am Freitag, 08. Dezember 2017. „Es ist alles gegeben für ein geiles Flutlichtspiel.“

Der Club-Coach erwartet „einen bissigen Gegner“, aber gleichzeitig von seiner Mannschaft, „dass wir ein stabiles Spiel abliefern“. Als Vorbild dient dem Club der 1:0-Sieg gegen den SV Sandhausen, als die Köllner-Elf erstmals seit dem zweiten Spieltag ohne Gegentor blieb und vorne geduldig auf den entscheidenden Moment wartete.

Das Personal

„Wir hatten diese Woche bis auf die Langzeitverletzten Enis Alushi, Sebastian Kerk und Dennis Lippert alle Mann auf dem Platz“, so Köllner. „Das ist eine Topsituation.“ Adam Zrelak wird nach seinem Mittelfußbruch zwar noch etwas brauchen, doch sonst stehen dem Club-Trainer – Stand jetzt – alle Mann zur Verfügung. „Bis Montag haben wir aber noch etwas Zeit.“

Ob er in Düsseldorf wieder auf die Startelf aus dem Sandhausen-Spiel setzen wird, ließ der Oberpfälzer offen. Da saß Eduard Löwen erstmals bei einem Heimspiel in dieser Saison zu Beginn nur auf der Bank. „Edu spielt bislang eine super Saison. Dass man da auch mal durchhängt, ist völlig normal. Er bekommt keinerlei Druck von uns.“

Der Gegner

Erst am letzten Spieltag machte die Fortuna in der letzten Saison den Klassenerhalt perfekt, wurde deshalb vor dieser Spielzeit von den Experten nicht unbedingt als Kandidat für die Spitzenplätze gehandelt. Dann legte die Mannschaft von Trainer-Urgestein Friedhelm Funkel allerdings einen Traumstart in die neue Saison hin. Aus den ersten fünf Partien gab’s 13 Punkte. Und auch die erste Saisonniederlage an Spieltag 6 in Fürth, warf das Team um Kapitän Oliver Fink nicht aus der Bahn: es folgten fünf Siege am Stück.

Zuletzt geriet die Fortuna allerdings etwas ins Straucheln. In den letzten fünf Partien gelang den Rheinländern kein Sieg. Im Spitzenspiel in Kiel nahm man am vergangenen Spieltag jedoch immerhin einen Punkt mit und zeigte eine gute Leistung. Gegen den Club kehrt nun auch Mittelfeldantreiber Florian Neuhaus nach seiner Sperre wieder ins Team zurück, der nach Rouwen Hennings (6 Tore) und Benito Raman (5) mit 4 Treffern erfolgreichster Fortune ist.

Die Fakten

Schiedsrichter der Partie ist Rene Rohde, der auch schon die beiden Aufeinandertreffen in der letzten Saison pfiff. Das Duell zwischen der Fortuna ist ein echter Klassiker. 44 Mal trafen beide Vereine in Pflichtspielen bereits aufeinander. 22 Mal ging der Club als Sieger vom Platz, 13 Mal die Rheinländer. Die letzte Club-Niederlage in Düsseldorf datiert aus dem August 1999. Damit sich daran nichts ändert, werden den 1. FCN am Montagabend knapp 1.500 Anhänger vor Ort unterstützen. An den Tageskassen wird es noch Tickets geben (zur Fan-Info)

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren