Connect with us

2. Bundesliga

FC Nürnberg macht ein großen Schritt gegen Holstein Kiel Richtung Bundesliga

Der 1. FC Nürnberg gewinnt beim Holstein Kiel und macht einen großen Schritt Richtung Bundesliga.

Der 1. FC Nürnberg hat einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Aufstieg gelandet. Der Club gewann beim Tabellendritten in Kiel mit 3:1 (2:1) und baute damit den Vorsprung auf die Norddeutschen drei Spieltage vor Schluss auf fünf Punkte aus.

Highlights

5. Minute: Erster Warnschuss von Tobias Werner. Keeper Kenneth Kronholm faustet das Ding aus der Gefahrenzone.

9. Minute: TOOOR für den Club!!! Freistoßflanke von Enrico Valentini aus dem rechten Halbfeld. Georg Margreitter überspringt in der Mitte alle und köpft sehenswert zur Führung ein.

12. Minute: Tor für Kiel. Dominick Drexler kommt im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Harm Osmers zögert einen Moment, zeigt dann aber auf den Punkt. Kingsley Schindler tritt an und verwandelt rechts unten.

14. Minute: Standard-Marathon des Club! Erst rettet ein Kieler in Billard-Manier, dann scheitert Kevin Möhwald nach einer Ecke und beim dritten Mal köpft Hanno Behrens knapp vorbei.

25. Minute: TOOOR für den Club!!! Wieder tritt Valentini den ruhenden Ball perfekt in die Mitte. Behrens kommt einen Tick vor Kronholm mit dem Kopf an die Kugel und lässt ihn über den Scheitel streichen. Drin!

38. Minute: Alexander Mühling gewinnt im Strafraum das Kopfballduell, Marvin Duksch bekommt das Ding am Fünfer auf den Schlappen, tritt aber an der Kugel vorbei, dann ist Thorsten Kirschbaum da.

51. Minute: TOOOR für den Club!!! Werner zieht am Strafraum ab, das Leder wird noch abgefälscht. Während alle Kieler stehen bleiben, läuft Behrens einfach durch und knöpft wieder ein. 13. Saisontor für den Kapitän! Wahnsinn!!

84. Minute: Patrick Herrmann kommt aus dem Hintergrund zum Schuss, Dominic Peitz kommt noch leicht mit dem Kopf an die Kugel, die jedoch knapp am Pfosten vorbei streicht.

Fazit

Der Club war von Beginn an hellwach und war sofort drin im Spiel. Die frühe Führung von Margreitter hielt allerdings nicht lange. Doch auch danach wirkte die Köllner-Elf einen Tick präsenter, gewann viele 50/50-Bälle und legte in Minute 25 – wieder nach einem stark getretenen ruhenden Ball von Valentini – den zweiten Treffer nach. Kiel hielt auch danach gut dagegen, die FCN-Defensive zeigte sich allerdings äußerst aufmerksam und leistete sich keine Unsicherheiten. So ging es mit einer verdienten Führung in die Kabinen.

Kiel kam etwas besser aus der Pause, doch der Club schlug durch Behrens ein drittes Mal eiskalt zu und nahm den Gastgebern dadurch gleich den Dampf. Kiel brauchte danach einige Zeit, um wieder ins Spiel zu finden. In den letzten 25 Minuten erhöhte Kiel dann zunehmend das Risiko. Die Club-Deckung um den starken Margreitter war allerdings stets Herr der Lage und brachte das Ergebnis sicher nach Hause, so dass am Ende ein verdienter Sieg für den Club stand.

Personal und Taktik

Michael Köllner musste seine Elf gleich auf mehreren Positionen umbauen. Für den gesperrten Tim Leibold startete Laszlo Sepsi links hinten. Der verletzte Ewerton wurde von Lukas Mühl ersetzt, an dessen Seite Georg Margreitter und Enrico Valentini verteidigten. Im Tor stand dieses Mal Thorsten Kirschbaum, der den verletzten Fabian Bredlow ersetzte.

Den Part vor der Abwehr übernahm wieder Patrick Erras. In der offensiven Vierer-Mittelfeldreihe begannen Eduard Löwen, Kevin Möhwald, Hanno Behrens und Tobias Werner. Ganz vorne stürmte Mikael Ishak. In der 24. Minute musste Patrick Erras mit dick bandagiertem Knie vom Feld, für ihn ging Ondrej Petrak in die defensive Zentrale. Nach einer Stunde änderte Köllner seine Formation und ließ fortan im 5-3-2 verteidigen. In der 68. Minute ersetzte Adam Zrelak Tobias Werner. In den Schlussminuten kam noch Miso Brecko für Möhwald.

Sonstiges

Patrick Erras musste wohl mit einer Innenbandverletzung vom Platz, das Kreuzband schien nach einer ersten Untersuchung nicht betroffen zu sein. Tobias Werner stand erstmals seit dem 24. Spieltag wieder in der Startelf. Für den verletzten Bredlow rückte U21-Keeper Johannes Kreidl in den Kader.

Statistiken:

Kiel Nürnberg
gew. Zweikämpfe in % 52 48
Ballbesitz in % 41 59
Torschüsse 16 17
Passgenauigkeit in % 61 71
Ecken 6 6
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren