fbpx
Social Media Kanal
Quelle: SSV Jahn / Weinfurtner

2. Bundesliga

SSV Jahn Regensburg: Virtueller Auftakt im eSport gegen den 1. FC Nürnberg

Die erste Spielzeit in der der Virtual Bundesliga Club Championship beginnt es für den SSV Jahn Regensburg im virtuellen Auftakt im eSport am Mittwoch, den 11. November 2020 gegen den 1. FC Nürnberg.

Die Regensburger starten dabei mit vier bayerischen eSports-Spielern in ihre Premieren-Saison. Auftaktgegner in der Divison Süd-Ost sind der 1. FC Nürnberg und der 1. FSV Mainz 05. Der SSV Jahn Regensburg überträgt seine Spiele der VBL CC im Livestream auf YouTube und Twitch.




Der Kader für die VBL CC 2020/21 setzt sich aus vier Spielern zusammen: Neben Sven Kopp (25), der von 2014 bis 2018 als Jahn Profi auflief und den Verein nun auf dem virtuellen Rasen vertritt, konnte der SSV Jahn Regensburg in einer umfangreichen Auswahlrunde im Jahnstadion Regensburg drei weitere eSports-Spieler aus Bayern für sein Team gewinnen. Darunter befindet sich mit Jonas Menacher (27) ein gebürtiger Regensburger, der bereits in der Vergangenheit als Monatssieger in der VBL zu überzeugen wusste. Komplettiert wird der Kader von Johannes Empl (22) und Leon Lödel. Der 18-jährige Lödel kommt mit VBL-Erfahrung nach Regensburg und sicherte sich in der vergangenen Saison als Bestandteil des Fürther e-Sports-Teams an der Xbox die Vize-Meisterschaft in der VBL CC 2019/20. Empl, der einem Betriebswirtschafts-Studium an der Fachhochschule Landshut nachgeht, vertritt den Verein zukünftig an der PlayStation.

„Wir sehen uns mit Sven, Jonas, Johannes und Leon sehr gut für die erste Spielzeit in der VBL CC aufgestellt“, betont Stephan Burmeister, eSports-Verantwortlicher beim SSV Jahn Regensburg. „Für uns sind neben den Leistungen am Controller auch die Persönlichkeit und das Auftreten unseres eSports-Teams von großer Bedeutung. In einem Auswahlverfahren konnten wir uns ein gutes Bild über die fachlichen und persönlichen Kompeten- zen der Spieler machen.“ Den Fokus möchte der SSV Jahn Regensburg bei der ersten virtuellen Saison auf die Förderung der eSports-Spieler legen. „Wir dürfen uns in den kommenden Monaten mit den besten eSports-Spielern Deutschlands messen. Für uns als Neuling genießt daher erst einmal die stetige und gemeinsame Weiterentwicklung unseres Teams oberste Priorität.“




Ab der kommenden Woche wird der Mittwochabend beim SSV Jahn Regensburg zum festen Termin im Bereich e-Sports. Insgesamt 26 Clubs der 1. und 2. Fußball-Bundesliga duellieren sich bis Ende März in der Virtual Bundesliga um die deutsche Club-Meisterschaft im eFootball. Dabei wurden die Clubs nach geografischen Parametern in eine Nord-West-Division und Süd-Ost-Division mit je 13 Teams eingeteilt. Der SSV Jahn tritt in der Division Süd-Ost an und trifft dort immer mittwochs in Doppelspieltagen unter anderem auf die eSports-Teams von Greuther Fürth, den FC Augsburg oder Hertha BSC. Der komplette Spielplan des SSV Jahn für die Spielzeit in der VBL CC kann hier eingesehen werden.

Alle Interessierten können die Partien des SSV Jahn Regensburg in der Virtual Bundesliga im Livestream auf YouTube und auf der Streaming-Plattform Twitch verfolgen. Gestreamt wird dabei aus dem Jahnstadion Regensburg. Neben einem Live-Kommentator dürfen sich die Zuschauer unter anderem auf interessante Interviews mit den eSports-Spielern freuen. Los geht es für den SSV Jahn am 11. November mit einem sogenannten „Featured Match“ gegen den 1. FC Nürnberg (18 Uhr), welches auf den Streaming-Plattformen der DFL (YouTube und Twitch) zu sehen ist. Ab 19.45 Uhr folgt die Partie gegen den 1. FSV Mainz 05 auf den Jahn Kanälen. Gespielt wird je eine Begegnung auf der PlayStation 4, der Xbox One und im Zwei-gegen-zwei, bei dem die jeweilige Heimmannschaft darüber entscheidet, auf welcher Spielekonsole die Partie ausgetragen werden soll.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Geschrieben von

Klicken zum kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren