Connect with us

2. Bundesliga

VfL Bochum – Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in weiten Teilen abgeschlossen

Sommerpause? Gab´s nicht. Zumindest nicht, wenn es um das schönste Stadion der Welt geht.

Auch in diesem Jahr wurde im, am und rund ums Vonovia Ruhrstadion fleißig gewerkelt, um die Infrastruktur für Mannschaft, Funktionsteam und Fans zu verbessern. Dabei taten sich buchstäblich gleich mehrere Baustellen auf.

Was die VfL-Fans, speziell die in den Blöcken A und B, am meisten freuen dürfte: Man kann jetzt nicht nur wieder das leckere Stadionbier von Moritz Fiege genießen, inzwischen ist es auch möglich, dieses adäquat zu entsorgen. Für die Renovierung der Sanitäranlagen in den Blöcken A und B zeichnete sich unser Tief im Westen Partner, die Hasenkamp GmbH verantwortlich. Inhaber und Geschäftsführer Heinz Hasenkamp sowie VfL-Vorstand Wilken Engelbracht haben die grundrenovierten Toiletten, die ihre „Stresstests“ zum Saisonauftakt gegen den FC St. Pauli und Dynamo Dresden erfolgreich bewältigt haben, in Augenschein genommen. Nach der Besichtigung stellte Wilken Engelbracht fest: „Sieht schöner aus als unsere Vorstandstoiletten. So muss das bei uns im Stadion sein.“ Die Renovierungsmaßnahmen wurden aus Vereinsmitteln getätigt. In den kommenden Monaten sollen zudem weitere umfangreiche Sanierungsmaßnahmen der Stadiontoiletten durch die Stadt Bochum durchgeführt werden, für die sich Wilken Engelbracht bereits heute im Namen aller VfL-Fans ganz herzlich bedanken möchte.

Im Stadion selbst konnten die Fans bereits die neuen Trainerbänke in Augenschein nehmen. Die mussten gemäß der DFL-Vorgaben weiter weg vom Spielfeldrand, damit die Hauptführungskamera auch die komplette Seitenauslinie im Blick hat. Nach englischem Vorbild – und somit passend zur Gesamtkonstruktion des Vonovia Ruhrstadions – wurden die Ersatzbänke nun an den Zuschauerbereich angedockt. Dadurch ergibt sich auch eine Veränderung der so genannten „Technischen Zone“. Die Auf- und Abgänge zum Spielertunnel sind nun mit Abdeckungen versehen, die sich mechanisch öffnen und schließen lassen. Während des Spiels sind die Klappen geschlossen, ganz nach dem Vorbild in der Münchner Allianz Arena. Zusätzlich wurden die Coaching-Zonen mit Kunstrasen ausgelegt, damit das Ordnen der Dreier-, Vierer- und Fünferketten den Trainern auf Dauer nicht zu sehr ins Kreuz geht…

Auch das Trainingsgelände hat sich verändert. Nachdem es im vergangenen Jahr bereits einen neuen Kunstrasenplatz gab, sind seit diesem Frühjahr die beiden Trainingsplätze für die Profis in Sachen Spielflächen runderneuert worden. Die Maßnahmen waren zwar bereits zum Trainingsauftakt abgeschlossen, doch zwecks Schonung des Belags wurde bis Ende Juli auf dem Leichtathletikplatz trainiert. Der ist seit dem 24. Juli eine Baustelle, er wird grundrenoviert. Hier heißt es: Alles neu – Rasen, Tartanbahn und erstmalig sogar Flutlicht, damit die Mannschaften auch abends trainieren und spielen können. Bis Ende des Jahres soll das neue Geläuf fertig sein.

Ebenfalls neu (und schon in Betrieb) sind die Trainings- und Spielflächen vor dem Kraftraum. Auf den Kunstrasenfeldern können Profis und Talentwerk-Nachwuchs an der Technik feilen oder Sprintübungen durchführen. Ums Spurten geht es auch auf dem so genannten „Sprinthügel“, der seit dem Frühjahr schon in Betrieb ist und nun im Sommer den letzten Feinschliff bekommen hat.

Sind diese Maßnahmen samt und sonders sichtbare, wurde aber auch im nicht-öffentlichen Bereich fleißig umgebaut und neu strukturiert. Der Bereich für die Lizenzspielerabteilung wurde erweitert, weshalb die Gäste nun neuerdings ein paar Meter mehr laufen müssen, um zu ihrer Kabine zu gelangen. Die befindet sich nun im Kellergeschoss des Ostflügels der Geschäftsstelle. Dort, wo sich vorher die Gastmannschaften umgezogen haben, ist nun der Arbeitsbereich der Videoanalysten und Leistungsdiagnostiker. Im ursprünglichen Analystentrakt ist nun eine zweite Kabine entstanden, in der sich unsere Toptalente umziehen, wenn sie bei den Profis mittrainieren. Vorher waren Bapoh, Baack & Co noch in der Gästekabine untergebracht.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren