Connect with us

3. Bundesliga

FC Würzburger Kickers und Verbandssportslehrer Tim Stegmann gehen getrennte Wege

Beim Auswärtsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern saß Tim Stegmann nicht mehr neben den Cheftrainer Michael Schiele des FC Würzburger Kickers auf der Bank.

Der 29-Jährige hat den Verein unter der Woche um eine Vertragsauflösung gebeten, diesem Wunsch sind die Kickers nachgekommen. Stegmann wird ab dem 1. Januar in seiner Heimatstadt Hamburg Verbandssportlehrer beim Hamburger Fußball-Verband e.V.

„Ich freue mich sehr auf die Rückkehr in meine Heimat und einen hochinteressanten Job, bei dem ich auch langfristig sehr viel mitgestalten kann. Den Kickers bin ich sehr dankbar, dass sie mir diese Chance ermöglicht haben. Ich wünsche dem Verein von ganzem Herzen eine erfolgreiche Restsaison und alles Gute für die Zukunft“, sagt Stegmann.

Der FC Würzburger Kickers bedankt sich beim ehemaligen Wolfsburger, der vor seiner Zeit in Würzburg sechs Jahre in der Nachwuchsabteilung der Wölfe gearbeitet hat, für dessen tadelloses Engagement und wünscht ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg.

Bis auf Weiteres ergänzt Dennis Schmitt (25), vergangenes Jahr spielender Co- Trainer der U23 und bis dato in der gesamten Republik als Scout für die Rothosen im Einsatz, das Trainerteam um Cheftrainer Michael Schiele, Co-Trainer Lamine Cissé und Torwart-Trainer Robert Wulnikowski.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren