Connect with us

3. Bundesliga

SC Preußen Münster bekommt eine Geldstrafe von DFB

Mit einer Höhe von 4.000 Euro bekommt der SC Preußen Münster eine Geldstrafe von DFB.

„Unter Abwägung der allgemein für und gegen den Klub sprechenden Strafzumessungskriterien, vor allem aber bei Berücksichtigung der erfolgreichen Ermittlung der Mehrzahl der Störer, erscheint hier die Verhängung einer reduzierten Geldstrafe in Höhe von 4.000 Euro angemessen und ausreichend“, heißt es in der Urteilsbegründung. Gegen das ursprünglich geforderte Strafmaß in Höhe von 6.000 Euro hatte der SC Preußen Münster erfolgreich Widerspruch eingelegt.

In der 80. Minute des Heimspiels gegen den 1. FC Kaiserslautern betraten sechs teils vermummte Personen aus dem Münsteraner Zuschauerblock den Innenraum beziehungsweise das Spielfeld. Dadurch musste die Begegnung für etwa drei Minuten unterbrochen werden. Dem vorausgegangen war eine gezielte Provokation aus dem Gästeblock.

Auch Kaiserlautern wurde mit einer Geldstrafe in Höhe von 4.500 Euro belegt. Kurz vor Beginn des Drittligaspiels zündeten Zuschauer der Gastmannschaft mindestens zehn Blinker an. Ebenfalls in der 80. Minute wurde im Gästeblock zudem ein Münsteraner Fanbanner gezeigt, das nach dem Spiel verbrannt wurde.

Newsletter anmelden

Hiermit willige ich meine Daten ein mit der Zustimmung durch das klicken auf den Button "Submit".

Geschrieben von

Klicke zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SC Preußen Münster verpflichtet Neuzugang Marcel Hoffmeier von SV Lippstadt 08

3. Bundesliga

SC Preußen Münster erhält eine Geldstrafe vom DFB

3. Bundesliga

SC Preußen Münster stellt neues Trainerteam Sven Hübscher und Tobias Hellwig vor

3. Bundesliga

Rufat Dadashov von SC Preußen Münster bestritt weitere Länderspieleinsätze an

Mehr Sport

Connect
Newsletter anmelden

Hiermit willige ich meine Daten ein mit der Zustimmung durch das klicken auf den Button "Submit".