Connect with us
Quelle: Borussia Dortmund

Bundesliga

Borussia Dortmund blickt auf eine lange Serie gegen den VfL Wolfsburg zurück

Zum Bundesligaspiel am morgigen Samstagnachmittag stellt Borussia Dortmund die Fakten zum Spiel gegen VfL Wolfsburg zusammen und blickt dabei auf eine lange Serie zurück.

Borussia Dortmund hat seit der Niederlage im DFB-Pokal-Finale 2015 keines der neun Bundesliga-Spiele gegen den VfL Wolfsburg verloren und nur einmal Punkte abgegeben: Es gab acht Siege und ein Remis.

Fakten zur Begegnung

  • Borussia Dortmund blieb in den vergangenen sechs Bundesliga-Spielen gegen Wolfsburg ohne Gegentreffer – das gelang in der Bundesliga gegen kein anderes Team.
  • Borussia Dortmund gewann sieben der vergangenen zehn Gastspiele beim VfL Wolfsburg, darunter die jüngsten vier in Serie.
  • In neun dieser zehn Gastspiele ging Borussia Dortmund mit 1:0 in Führung und erzielte insgesamt 25 Tore.
  • In der Gesamtbilanz liegt Borussia mit 26 Siegen gegenüber neun Niederlagen deutlich vorn. Zehnmal trennte man sich unentschieden.
  • Fünf Heimniederlagen hintereinander gegen denselben Gegner gab es für die Wölfe im Oberhaus noch nie.





Fakten zum VfL Wolfsburg

  • Die Niedersachsen sind seit sieben Spielen unbesiegt (vier Siege, drei Remis).
  • VfL Wolfsburg gewann allerdings nur eins der jüngsten fünf Bundesliga-Heimspiele (am 23. Februar mit 4:0 gegen Mainz).
  • In den neun Rückrundenspielen erzielte Wolfsburg 18 Treffer und damit genauso viele wie in der kompletten Hinrunde.
  • Renato Steffen erzielte seine fünf Saisontore allesamt in diesem Kalenderjahr – kein anderer Wolfsburger schoss in der Rückrunde so viele Tore wie er.
  • Kein einziger Spieler aus dem aktuellen VfL Wolfsburg-Kader hat eine positive Bundesliga-Bilanz in Spielen gegen Borussia Dortmund.

Fakten zu Borussia Dortmund

  • Borussia Dortmund sammelte in der Rückrunde 24 der möglichen 27 Punkte – das toppt nur der FC Bayern (25).
  • Lediglich in der Meistersaison 2011/12 hatte Borussia Dortmund nach neun Rückrundenspielen eine bessere Bilanz (damals 25 Punkte).
  • Mit 72 Toren nach 26 Bundesligaspielen und 31 Toren nach neun Rückrundenpartien wurden neue Vereinsrekorde aufgestellt.
  • Borussia Dortmund setzte sich in drei der jüngsten vier Bundesliga-Auswärtsspiele siegreich durch.
  • Roman Bürki gewann mit Borussia Dortmund sieben von acht Bundesliga-Spielen gegen Wolfsburg (bei einem Remis) und kassierte in diesen acht Partien nur drei Gegentore.
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren