Connect with us
Quelle: FC Schalke 04

Bundesliga

FC Schalke 04: Cheftrainer David Wagner ist mit seiner Mannschaft bereit für die Rückrunde 2019/2020

Cheftrainer David Wagner von FC Schalke 04 entspricht sein großen Respekt zu ihren Gegner Borussia Mönchengladbach aus und ist bereit, mit seiner Mannschaft für die Rückrunde 2019/2020 startet.

Mit dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach eröffnet der FC Schalke 04 am heutigen Freitag (17. Januar 2020, 20.30 Uhr) die Bundesliga-Rückrunde.

Schließlich beendeten die Fohlen die erste Saisonhälfte auf dem zweiten Tabellenplatz, wurden erst spät von Herbstmeister RB Leipzig überholt. „Die Leistung von Borussia Mönchengladbach in der Hinrunde spricht für sich. Es ist eine sehr gute Mannschaft“, sagt der Cheftrainer der Königsblauen, der betont, dass sich seine Mannschaft in ihrer Spielweise weiterhin vom Gegner unabhängig machen möchte.

Fragezeichen hinter Harit-Einsatz

Neben den Langzeitverletzten Benjamin Stambouli, Salif Sané und Weston McKennie droht ein weiterer Profi für das Duell mit dem Tabellenzweiten auszufallen. Amine Harit plagen Oberschenkelbeschwerden. „Es kann für Freitag eine enge Kiste werden“, sagt Wagner.

Ob Jean-Clair Todibo, der am Mittwoch für die Rückrunde ausgeliehen wurde, zum Kader gehören wird, verrät Wagner noch nicht. Es gebe Gründe, die dafür-, aber auch Gründe, die dagegensprechen, schließlich absolviert der 20 Jahre alte Franzose am Donnerstag seine erste Trainingseinheit mit den neuen Teamkollegen. Wagner bezeichnet den Neuzugang als spannenden und hochtalentierten Spieler, „der Lust hat, bei uns anzupacken“. „Die Innenverteidigung ist seine bevorzugte und beste Position. Wir müssen schauen, wie schnell der Junge jetzt adaptiert. Er ist sehr aufgeschlossen, strahlt viel aus und ist sehr wissbegierig“, ergänzt der Cheftrainer.

Bereits voll und ganz angekommen ist Michael Gregoritsch, der vor rund einer Woche beim 4:0-Erfolg in Hamburg gleich zum ersten Mal für den FC Schalke 04 erfolgreich war. „Ich wusste bereits, dass er ein aufgeschlossener junger Mann ist. Es macht Spaß, sich mit ihm zu unterhalten“, sagt Wagner über den Österreicher. „Er ist von Tag eins dabei, sich zu adaptieren und hat sich sehr gut eingebracht.“
Vorfreude auf den Rückrundenstart

Unabhängig vom Personal sei es das Ziel, schnell wieder in den richtigen Rhythmus zu kommen und dort weiterzumachen, wo die Mannschaft in der Hinrunde aufgehört habe. Wagner: „Wir wollen die Lust auf dieses Spiel wieder auf den Platz bekommen. Von unserer Seite aus könnte es schon in einer Stunde losgehen!“

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren