Connect with us

Bundesliga

FC Schalke 04 – Vorfreude auf spannendes Duell mit dem Vizemeister

98 Tage nach dem letzten Auftritt vor heimischer Kulisse kehren die Königsblauen am Samstag (19. August) in die VELTINS-Arena zurück.

Gegner zum Auftakt der neuen Bundesligasaison ist ab 18.30 Uhr RB Leipzig. Das Duell mit dem letztjährigen Vizemeister ist gleichzeitig die Heimpremiere für Domenico Tedesco.

„Ich habe richtig viel Lust auf das Spiel und verspüre große Vorfreude.“ Nach sechs Wochen Vorbereitung blickt Domenico Tedesco gespannt auf den Bundesligaauftakt, der ihn erstmals an die Seitenlinie im eigenen Stadion führen wird: „Es kribbelt und der Hunger ist groß.“

Das Fazit nach seinen ersten Wochen bei den Königsblauen fällt gleich aus zweierlei Gründen positiv aus. Zum einen fühlt sich der Coach insgesamt sehr wohl im Verein: „Ich hatte bereits im Vorfeld das Gefühl, dass der Fußball auf Schalke gelebt und geliebt wird und dass die Fans eine unglaublich wichtige Rolle spielen. Dieser Eindruck hat sich eins zu eins bestätigt. Das ist phänomenal.“

Tedesco: Wir freuen uns auf das Duell mit den Leipzigern

Zudem stimmt ihn auch die Arbeit mit der Mannschaft positiv. „Ich denke, wir haben das Beste aus der Vorbereitung herausgeholt. Wir haben ein gutes Gefühl und gegenseitiges Vertrauen“, beschreibt der 31-Jährige sein Verhältnis zum Team. Mit diesem strebt er nach der Systemumstellung „einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess“ an. Dennoch seien bereits einige Abläufe erarbeitet worden, die es nun umzusetzen gelte Dass seiner Mannschaft dies nun gleich gegen den letztjährigen Zweiten gelingen muss, bereitet dem Chef-Trainer keine Sorgen: „Wir müssen im Saisonverlauf sowieso gegen jedes Team spielen. Mit RB Leipzig besucht uns eine Champions-League-Mannschaft, auf die wir uns freuen. Denn uns steht ein spannendes Duell bevor, in dem wir nur glänzen können.“ Das rasante Umschalten nach Ballgewinn sowie das vertikale Denken in jeglichen Spielsituationen gepaart mit hervorragenden Einzelspielern seien Gründe dafür, dass „Leipzig nicht umsonst Vizemeister geworden ist“, so Tedesco, dessen Zuversicht davon jedoch nicht beeinträchtigt ist: „Leichte Gegner gibt es in der Liga ohnehin nicht.“

Stambouli fehlt wegen einer Rotsperre aus der Vorsaison

An der Personalsituation hat sich im Vergleich zum Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal beim BFC Dynamo wenig verändert. Zwar habe der 31-Jährige keine Verletzten zu beklagen, jedoch „gibt es nach wie vor Spieler mit Trainingsrückstand.“ Dies trifft nach ihren langwierigen Verletzungen vor allem auf Alessandro Schöpf und Breel Embolo zu. Benedikt Höwedes, der aufgrund seiner Leistenoperation nur Teile der Vorbereitung absolvieren konnte, habe in der vergangenen Woche Fortschritte gemacht. „Es besteht die Möglichkeit, dass er im Kader steht“, erklärt Tedesco, der das endgültige Aufgebot nach dem Abschlusstraining bestimmen wird. Benjamin Stambouli wird darin definitiv nicht zu finden sein. Der Franzose wurde nach seiner Roten Karte im letzten Saisonspiel in Ingolstadt für zwei Spiele gesperrt.
Noch Tickets verfügbar – Tageskassen öffnen um 16 Uhr

Eintrittskarten können bis 11 Uhr am Spieltag auf store.schalke04.de erworben werden. Die bis dahin gebuchten Tickets werden an der Kasse West an der VELTINS-Arena hinterlegt. Weiterhin möglich sind ebenfalls Buchungen über die Hotline 01806 | 150810 (0,20 Euro/ Anruf aus dem Festnetz; max. 0,60 Euro/ Anruf aus dem Mobilfunknetz, werktags von 9 bis 18 Uhr und am Spieltag von 9 bis 18.30 Uhr erreichbar) und am Schalter des S04-ServiceCenters auf dem Vereinsgelände. Öffnungszeiten: werktags von 9 bis 18 Uhr sowie am Spieltag von 9 bis 18.30 Uhr. Die Tageskassen West und Ost sind ab 16 Uhr geöffnet, die Gästekasse Süd ebenfalls.

Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel

  • Die Knappen sind seit sieben Bundesligaspielen in der VELTINS-Arena ungeschlagen. Die letzte Heimpleite setzte es Ende Januar beim 0:1 gegen Eintracht Frankfurt.
  • Königsblau hat seine letzten elf Auftaktpartien vor eigenen Fans nicht verloren (sechs Siege, fünf Remis). Die letzte Heimniederlage am 1. Spieltag gab es vor 25 Jahren beim 3:4 gegen die SG Wattenscheid 09.
  • Die Leipziger haben lediglich eines ihrer vergangenen neun Bundesligaspiele verloren (fünf Siege, drei Remis). Die einzige Pleite setzte am 33. Spieltag beim 4:5 gegen Bayern München.
  • Auswärts sind die Sachsen seit vier Bundesligaspielen ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis). Die letzte Niederlage auf fremden Plätzen datiert vom 25. Spieltag (0:3 in Bremen).
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren