Connect with us
Quelle: herthabsc/citypress

Bundesliga

Hertha BSC stellt ihren neuen Cheftrainer Ante Covic vor

Ab dem 01. Juli 2019 wird Cheftrainer Ante Covic von Pál Dárdai die Position beim Hertha BSC übernehmen.

Die Entscheidung ist gefallen: Ante Covic wird ab der kommenden Saison neuer Trainer von Hertha BSC und tritt damit die Nachfolge von Pál Dárdai an, der nach dem letzten Spieltag das Amt des Hauptstadtclubs nach viereinhalb Jahren abgibt. “Für mich als gebürtigen Berliner, der für Hertha BSC gespielt hat und seit Jahren für diesen Club als Trainer tätig ist, geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. Hertha BSC ist für mich nie ein gewöhnlicher Arbeitgeber gewesen. Hertha BSC ist meine Passion und meine große Leidenschaft”, freute sich Covic. Der aktuelle Trainer der U23 skizzierte seine Pläne für die bevorstehende Aufgabe: “Diese Leidenschaft und Emotionalität will ich auch der Mannschaft vermitteln. Das geht allerdings nur gemeinsam. Ich bin ein Teamplayer, der sehr nahbar ist, und ich lege Wert auf harte Arbeit. Nur so kannst du Begeisterung schüren und dich kontinuierlich weiter entwickeln. Ich habe die Hertha-Fans als Spieler erleben dürfen und freue mich jetzt sehr darauf, sie als Trainer wieder zu spüren. Meine Vorfreude auf die kommende Aufgabe könnte größer nicht sein.”

Michael Preetz ist froh, den Spekulationen rund um die Trainer-Position jetzt ein Ende setzen zu können. “Nach intensiver Prüfung verschiedenster Kandidaten haben wir uns erneut für ein Trainer-Eigengewächs entschieden. Ante besitzt unbestrittene fachliche Kompetenz und verkörpert große Hertha-Leidenschaft. Wir sind uns sicher, dass er mit seinem Feuer und seiner Begeisterung auch die Mannschaft anstecken wird”, erklärte der Geschäftsführer Sport am Sonntag (12. Mai 2019). “Wir hatten von Anfang an gesagt, dass wir einen Trainer wollen, der die Hertha-DNA behütet. Ante Covic versteht diese DNA mehr als jeder andere Kandidat. Er kennt gerade unsere jungen Spieler, hat sie geformt, gefördert, aufgebaut und vorbereitet auf das Profi-Geschäft. Nun wird er diese Jungs in der Bundesliga etablieren und zu gestandenen Profis formen”, gewährt der 51-Jährige am Sonntag (12. Mai 2019) Einblicke in seine Entscheidungsfindung.

Dickhaut wird Co-Trainer

Preetz’ Dank gilt aber auch dem scheidenden Chefcoach. “Ante folgt auf Pál Dárdai, dem ich an dieser Stelle ausdrücklich für seine Verdienste als Chef-Trainer in den letzten viereinhalb Jahren danken möchte. Wir bei Hertha BSC sind sehr stolz darauf, nicht nur gute Spieler, sondern auch gute Trainer auszubilden.” Als Co-Trainer wird Mirko Dickhaut, der als Aktiver 268 Bundesliga- und Zweitligaspiele für Frankfurt und Bochum bestritt, an die Spree wechseln. Dickhaut und Covic spielten Anfang des Jahrtausends zusammen in Bochum und machten 2013 gemeinsam ihren Fußballlehrer. Torwarttrainer Zsolt Petry sowie die Atheltiktrainer Henrik Kuchno und Hendrik Vieth bleiben weiterhin feste Mitglieder des Trainerteams.

Blau-weisses Blut – das trägt Ante Covic zweifelsohne in sich. Von 1996 bis 2000 wirbelte der gebürtige Berliner nach Stationen bei Hajduk Split in seiner kroatischen Heimat sowie in Stuttgart und Nürnberg ein erstes Mal als Jungprofi im Mittelfeld der Herthaner. 2003 kehrte der Rechtsfuß noch einmal zum Hauptstadtclub zurück und schnürte seine Fußballschuhe bis 2010 für die U23. Insgesamt verzeichnete er 247 Pflichtspieleinsätze für die Profis und die höchste Ausbildungsmannschaft der ‘Alten Dame’, in denen er 43 Mal traf und elf Tore auflegte. Seine Karriere als Coach startete Covic 2010 in der Hertha BSC Fußball-Akademie, ehe er in der Saison 2011/12 als Co-Trainer unter Otto Rehhagel arbeitete. Im November 2013 übernahm der 43-Jährige dann den Posten als Hauptverantwortlicher bei der U23, mit der er einen Spieltag vor Schluss Tabellenvierter in der Regionalliga ist. Insgesamt stand er in 180 Pflichtspielen an der Seitenlinie und bereitete Spieler wie Maximilian Mittelstädt, Jordan Torunarigha oder Arne Maier auf den Profibereich vor. Zum Trainingsauftakt am 1. Juli stellt Hertha BSC seinen neuen Cheftrainer offiziell vor.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren