fbpx
Social Media Kanal
Bildquelle: RB Leipzig/motivio

Bundesliga

RB Leipzig: Den Vertag von Sportdirektor Markus Krösche einvernehmlich aufgelöst

Für die gemeinsame Zukunft hat der Bundesligist RB Leipzig den Vertrag von Sportdirektor Markus Krösche einvernehmlich bis zum Saisonende 2020/21 aufgelöst.

RB Leipzig bedankt sich ausdrücklich für die gemeinsame erfolgreiche Zeit und wünscht Markus Krösche alles Gute für seine Zukunft.




Zu Auflösungs-Bedingungen und weiteren Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Oliver Mintzlaff: „Es waren jederzeit sehr gute und saubere Gespräche mit Markus Krösche. Nach zwei Jahren der konstruktiven Zusammenarbeit sind wir nun gemeinsam zum Ergebnis gekommen, dass eine Auflösung des Vertrages die richtige Lösung für beide Seiten ist. Selbstverständlich sind wir auf diese Situation vorbereitet und werden auch in der kommenden Saison das Ziel Champions Qualifikation mit einem schlagkräftigen Kader angehen. Wir bedanken uns bei Markus für das Erreichte in seiner Zeit bei RB Leipzig und wünschen ihm nur das Beste für seinen weiteren Weg. Seine Aufgaben übernehmen bis zum Saisonende Christopher Vivell und Florian Scholz.“

Markus Krösche: „Ich wünsche dem Klub und der Mannschaft alles Gute und bedanke mich bei allen für die erfolgreiche gemeinsame Zeit.“

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Geschrieben von

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren