Connect
To Top

Retrospieltag von FC Augsburg mit der Feier am Stadionvorplatz

Am Samstag den 20. Oktober empfängt der FC Augsburg zum 8. Spieltag den RB Leipzig in der Bundesliga.

Diese Partie wird als Retrospieltag ausgetragen, weil exakt vor 111 Jahren der FC Allemania, Vorgängerverein des FC Augsburg, sein erstes nachgewiesenes Spiel ausgetragen hat. Rund um die Begegnung wird der FC Augsurg die Stadionbesucher mit vielen Retroelementen überraschen.

Doch es geht schon vor der Stadionöffnung (13.30 Uhr) los. Ab 11.00 Uhr bietet der FC Augsburg auf dem Stadionvorplatz verschiedene Attraktionen für Groß und Klein. Neben Live- Musik (unter anderem von den Domsingknaben oder den FC Allstars) wird es auch ein Retrokarussell, eine Hüpfburg, Zuckerwatte, Dosen- und Luftballonwerfen oder eine Retro-Fotobox geben. Als Hingucker wird ein Oldtimer, den FC Augsburg-Legende Helmut Haller gefahren hat, zu besichtigen sein. Speisen und Getränke sind dabei bis Stadionöffnung zu fanfreundlichen Preisen erhältlich. Dabei kommt wie im Stadion die Bezahlkarte des bargeldlosen Bezahlsystems zum Einsatz.

Damit alle Stadionbesucher die Möglichkeit haben, das Retroprogramm ab 11.00 Uhr genießen zu können, fährt die Tram bereits früher (ab 10.40 Uhr). Auch der Shuttle- Service ab dem Messeparkplatz steht bereits ab 11.00 Uhr bereit. Parkplätze an der WWK ARENA öffnen bereits ab 10.30 Uhr.

Alle Käufer des ausverkauften Retrotrikots, mit dem die Mannschaft einmalig gegen Leipzig auflaufen wird, die sich beim Kauf für eine Abholung am Spieltag entschieden haben, können das Trikot am Samstag ab 11.00 Uhr vor dem Stadioneinlass und damit vor der Entwertung der Eintrittskarte abholen. Auf dem Stadionvorplatz ist ein entsprechend beschildertes Zelt aufgestellt, in dem die Retrotrikots mit der Kaufbestätigung und Lichtbildausweis gegen Unterschrift abgeholt können.

Ende des Retroprogramms auf dem Stadionvorplatz ist mit Stadionöffnung um 13.30 Uhr. Alle Stadionbesucher dürfen sich am Einlass auf eine Überraschung freuen, weil die Legio Augusta eine Choreographie vorbereitet hat, in die alle Stadionbesucher eingebunden sind. Da die Legio Augusta hier mit einem hohen fünfstelligen Betrag in Vorleistung gegangen ist, ermöglicht der FC Augsburg den Fans eine Spendensammlung, die nach dem Einlass stattfindet. „Es würde uns freuen, wenn sich die Stadionbesucher daran beteiligen, weil ich überzeugt bin, dass alle gemeinsam ein tolles Bild an diesem Retrospieltag abgeben werden“, unterstützt Michael Ströll, Geschäftsführer des FC Augsburg, die Spendenaktion.

Für die Choreo ist es wichtig, dass möglichst alle Stadionbesucher schon um 15.10 Uhr auf ihren Plätzen sind. Dann wird nämlich im Stadion über den Ablauf der Choreo informiert werden.

Apropos Plätze: Für die im Heimbereich ausverkaufte Partie wird FC Augsburg-Hörfunk-Medienpartner HITRADIO RT1 am Freitag letzten 111 Tickets an interessierte Hörer verschenken. Wer also noch ein Ticket ergattern möchte, sollte am Freitagvormittag HITRADIO RT1 einschalten.

Der Fanshop am Stadion öffnet ebenfalls zum Rahmenprogramm ab 11.00 Uhr. Als besonderes Angebot sind ab dann einmalige Retroautogrammkarten erhältlich. Ein solcher Satz mit allen Spielern, Trainern und einem Mannschaftsfoto kostet 5,00 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.