Connect with us

Bundesliga

Schiedsgerichtsverfahren beim Hannover 96 fortgesetzt

Von der sogenannten 50+1-Regel hat die Schiedsgerichtsverhandlung in Bezug auf Hannover 96 heute stattgefunden.

Beide Seiten haben ihre Argumente ausführlich dargelegt. Das Verfahren wird im kommenden Jahr fortgesetzt.

Das Schiedsgericht tendiert dazu, Anfang kommenden Jahres ein Sachverständigen-Gutachten zur Frage der Erheblichkeit der Förderung des Fußballsports bei Hannover 96 in Auftrag zu geben.

Martin Kind: „Das Gericht hat die Verhandlung professionell und lösungsorientiert geführt.“

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren