Connect with us

Mehr Sport

K.O. Schlag: Wladimir Klitschko beendet seine Box-Karriere

Der Box-Profi beendet nach einer langen Überlegung seine Karriere. Mit einem Rückstand gegen Anthony Joshua kann man den Ukrainer nicht mehr überreden.

Klitschko ist erst 41 Jahre alt und wurde 1996 Profi. Im Jahr von 2000 bis 2003 und 2006 bis 2015 wurde Klitschko Schwergewichts-Meister. Er bestritt 69 Kämpfe (64 Siege, 5 Knockouts).

“Ich habe mir nach meinem letzten Kampf gegen Anthony Joshua bewusst genügend Zeit zur Entscheidungsfindung genommen”, teilte Klitschko am Donnerstag mit: “Ich habe als Amateur und Profi alles erreicht und kann jetzt gesund und zufrieden die spannende Karriere nach der Karriere angehen.” Dr. Steelhammer ließ damit die Option auf einen Rückkampf gegen Joshua verstreichen.

Anthony Jushua wollte noch für einen Rückstart ansprechen. Er hat sein IBF-Titel auch niederlegt, das sein Rückstart ihm nicht im Wege steht. Die IBF hat Joshua angedeutet, das er gegen einen Bulgaren antreten muss. Der Weltmeister ist zudem Titelträger der WBA.

Am 29. April haben Joshua und Klitschko vor rund 90.000 Zuschauern einen mitreißenden Kampf geboten. In der elften Runde verlor Klischko durch einen Technischen K. O. Dreimal ist er zu Boden gegangen, während Jushua nur einmal zu Boden gegangen war.

Nach dem Ringkraft sprachen die Experten vor einem Klassiker. Das Duell wurde unter die besten zehn Schwergewichtskämpfe in die Geschichte eingeschrieben. Die Boxer bekamen durch den Kampf 50 Millionen Euro, angeblich durch eine Börse von 15 bis 20 Millionen Euro.

Viele Experten haben Klitschko geraten die Karrriere zu beenden, nach dem er seine zweite Niederlage in Folge geführt hat. Er hat im Kampf viele Kopftreffer bekommen, er war von Atlanta Olympiasieger die er durch viele Amateurkämpfe bestritten hat. Über das Weitermachen musste er über seine Gesundheit bedenken. Im September 2012 hat sein älterer Bruder Vitali seine Karriere beendet.

“Ich hätte nie für möglich gehalten, dass ich eine so lange und erfolgreiche sportliche Laufbahn haben würde. Ich danke allen von Herzen, die mich dabei immer unterstützt haben. Vor allem meiner Familie, meinem Team und meinen vielen Fans”, sagte Wladimir Klitschko.

Mit 41 Jahren war Klitschko beim Fight gegen Joshua an die Grenzen gestoßen. Er ging in der fünften Runde auf die Bretter. Als Joshua zu Boden gegangen war, hat Klitschko seine Schwäche genutzt und hat in der elften Runde die Quitttung bekommen. Die Kraft von Joshua ist wieder getankt und er hat Klitschko zu einen heftigten Treffer heraus gefordert, das der Kampf abgebrochen wurde.

Nach neun Dominanz im Schwergewicht kassierte Klitschko seine erste Niederlage im November 2015 gegen Tyson Fury. Wegen seiner enttäuschten Leistung verlor er einstimmig nach Punkten. Sein Gegner Fury hat nach einer Doping-Missbrauch verloren und mittlerweile seine Box-Lizenz.

Beim Olympiasieg 1996 ist Klitschko ins Profilager gewechselt. Am 14. Oktober 2000 gewann er einen Sieg gegen Chris Byrd und wurde erstmal Weltmeister. Im Jahr 2003 bekam er zwei bittere Niederlagen durch Corrie Sanders und 2004 durch Lamon Brewster. Sein zweiten Sieg holt er 2006 mit einem WM-Titel gegen Byrd zurück und ist neun Jahre lang ungeschlagen geblieben.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren