Connect
To Top

Bonner SC stellt ihren neuen Interimstrainer Florian Mager vor

Nach gut einer Woche über den überraschten Rücktritt von Daniel Zilken zeigt sich Bonner SC noch etwas betroffen von ihrer Seite.

„Auf diesen konkreten Fall waren wir nicht vorbereitet. Einen frühzeitigen Rücktritt von Daniel Zillken haben wir definitiv nicht erwartet. Ich persönlich habe aber großen Respekt vor dieser Entscheidung, denn auch wenn es für einige erst auf den zweiten Blick erkennbar wird. Er hat diese Entscheidung völlig uneitel mit der besten Absicht für den Verein getroffen“, gab Thorsten Nolting, Vorstand Sport zu.

Bonner SC setzt zunächst auf eine interne Lösung und befördert den bisherigen Assistenz Trainer Florian Mager zum neuen Chefcoach.

„Flo kennt das Team und die Liga. Er hat in der vergangenen Woche einen sehr guten Job gemacht und das Team auf die Partie gegen Borussia Dortmund hervorragend eingestellt. Wir haben volles Vertrauen in Flo Mager, Gordon Addai und in unsere Mannschaft, werden bis Winter gemeinsam ganz eng zusammenstehen und die wichtigen Aufgaben angehen.“ betont Schmitz.

„Der Trainerposten ist die wichtigste zu besetzende Stelle im Verein. Ich suche die bestmögliche Lösung sowohl für die Mannschaft aber auch für den Verein. Wir sind uns in den operativen Gremien einig, dass es jetzt an der Zeit ist, den nächsten Entwicklungsschritt im Verein einzuleiten. Wir möchten für die 1. Mannschaft in Zukunft professionelle Strukturen einziehen. Das fängt mit dem Trainer der ersten Mannschaft an. Er soll dies strategisch gemeinsam mit uns begleiten, denn der Verein muss daran insgesamt mitwachsen. Wir werden diese Personalie in Ruhe aber gewissenhaft vorantreiben, erklärte Schmitz.

Florian Mager erhält Unterstützung vom neuen Co-Trainer Gordon Addai sowie TW-Trainer Waldemar Polec.

Am Wochenende haben die Rheinlöwen spielfrei. Eine gute Gelegenheit die Mannschaft in Ruhe auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten und die Blessuren einiger Spieler auszuheilen. Das nächste Heimspiel findet am Samstag, 01. Dezember 2018 gegen die U23 des 1. FC Köln statt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.