Connect
To Top

Chemnitzer FC verlängert mit Cheftrainer David Bergner und Co-Trainer Screto Ristic

Am heutigen Donnerstag werden die auslaufenden Verträge von Cheftrainer David Bergner und Co-Trainer Screto Ristic beim Cheftrainer FC verlängert.

Über die Vertragsinhalte vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

„Ich möchte mich zuallererst bei David und Sreto für das Vertrauen im vergangenen Sommer bedanken. Nach dem sportlichen Abstieg und der angemeldeten Insolvenz standen wir quasi ohne Geld und Mannschaft da. Aber beide haben unserer Arbeit vertraut, uns unterstützt und sind den Weg mit voller Kraft mitgegangen“, erklärte Chemnitzer FC-Sportvorstand Thomas Sobotzik. „Dank Ihrer hervorragenden Arbeit ist es uns gelungen, hier in Chemnitz etwas Neues aufzubauen. Ich freue mich sehr, dass wir diesen eingeschlagenen Weg über den Sommer hinaus gemeinsam gehen werden.“

Bergners Trainerkarriere begann bei der 2. Mannschaft von RasenBallsport Leipzig. Nach drei Jahren im Nachwuchs von Dynamo Dresden arbeitete der frühere Zweitliga-Verteidiger als Chefscout und Leiter der Nachwuchsabteilung beim FC Rot-Weiß Erfurt, ehe er 2017 zum Cheftrainer der Thüringer berufen wurde. Im Januar 2018 wechselte der 45-jährige Fußballlehrer zum Chemnitzer FC. In bisher 41 Partien holte Bergner mit den Himmelblauen 25 Siege.

Chemnitzer FC-Cheftrainer David Bergner: „Ich bin sehr froh, dass wir jetzt über den Sommer hinaus Klarheit haben. Wir sind als Mannschaft noch nicht am Ende unserer Entwicklung. Wir haben gerade etwas auf den Weg gebracht, woran wir weiter mit vollem Ehrgeiz arbeiten wollen. Ich freue mich auch sehr, dass ich die Arbeit mit Sreto weiterführen kann. Ich habe ihn in meiner Zeit hier sehr schätzen gelernt. Der eine kennt den anderen mittlerweile sehr gut, so dass wir uns hervorragend ergänzen. Dies können wir innerhalb des Trainerteams in Kraft umwandeln, die der Mannschaft gut tut.“

Srteto Ristic kam zu Beginn der Saison 2017/18 nach Chemnitz. Unter der Leitung des damaligen Cheftrainers Horst Steffen, mit dem er bereits bei den Stuttgarter Kickers und Preußen Münster zusammenarbeitete, etablierte sich der ehemalige Mittelstürmer als Co-Trainer des Chemnitzer FC. Das Trainerduo Bergner/Ristic führte die Himmelblauen nach dem Abstieg aus der 3. Liga 2017/2018 an die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost und somit zurück in die Erfolgsspur.

„Ich glaube, dass wir hier alle beim Chemnitzer FC etwas auf die Beine gestellt haben, das Zukunft hat. Dafür braucht es aber auch Kontinuität. Ich habe in Chemnitz und speziell beim Chemnitzer FC sehr tolle Menschen kennengelernt, die anpacken wollen. Da möchten David und ich dabei sein“, erklärte Sreto Ristic nach der Vertragsunterschrift.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.