Connect with us
Quelle: FC Schweinfurt 05

Regionalliga

FC Schweinfurt 05 verpflichtet Neuzugang Aaron Frimpong Manu von 1. FC Nürnberg

In der kommenden Saison 2019/2020 wechselt Aaron Frimpong Manu von 1. FC Nürnberg zum FC Schweinfurt 05.

In der vergangenen Saison spielte er in der Regionalliga Bayern für den FCN II, freut sich nun auf seine neue Aufgabe in Unterfranken. „Ich hatte sehr gute Gespräche hier. Ich kenne den Trainer von früher und Schweinfurt ja bereits aus der Liga. Für mich ist die Mannschaft eine, die viel Energie ausstrahlt. Das spiegelt auch mich wieder und von daher hat für mich alles gepasst”, erklärte der 19-Jährige bei der Vertragsunterzeichnung. “Die Stadt, die Bedingungen am Stadion und das gesamte Umfeld machen einen Top Eindruck. Ich denke, dass ich ein Spieler bin der sehr flexibel ist und sehr groß, hab dadurch natürlich ein gutes Kopfballspiel und eine ordentliche Zweikampfstärke. Ich möchte mit meinen Stärken und meiner Mentalität der Mannschaft in den nächsten zwei Jahren weiterhelfen. Schweinfurt ist ein sehr ambitionierter Verein, deswegen will ich den maximalen Erfolg mit dem FC Schweinfurt holen“.

Der Innenverteidiger startete in der Jugend beim FC Saarbrücken durch, für die er in der A-Junioren Bundesliga spielte. 2017 wechselte der Verteidiger dann zum 1. FC Nürnberg, bei dem er ebenfalls für die U19 in der Bundesliga zum Einsatz kam. Insgesamt stand er für die Mittelfranken in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest 19 Mal auf dem Platz. In der vergangenen Saison wurde er dann in die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg hochgezogen und kam in der Regionalliga Bayern zehn Mal zum Einsatz, machte gegen Schweinfurt in der vergangenen Saison in Nürnberg den Ausgleichstreffer zum 1:1. „Er hat das erste Seniorenjahr in Nürnberg bei der U21 in der Regionalliga Bayern bereits überzeugt“, beschreibt Sportlicher Leiter Björn Schlicke den Neuzugang. „Er ist ein großer Defensivakteur, der im Spiel sehr robust ist und uns verstärken wird. Er ist ein Fußballer mit großem Potenzial. Wir freuen uns, dass sich der 19-Jährige in Schweinfurt weiterentwickeln möchte.“

Auch Cheftrainer Timo Wenzel sieht das Potenzial im Neuzugang und kennt Aaron Frimpong Manu bereits aus seiner Zeit im Saarland. „Er war damals schon ein Spieler, der immer sehr höflich aufgetreten ist und damals bereits durch seine Größe herausgestochen hat. Auch in Nürnberg hat er im Auswärtsspiel gegen uns vergangenes Jahr eine gute Leistung gezeigt. Aaron ist außerdem ein Spieler, der die Zweikampfstärke hat und in meinen Augen auch den Willen mitbringt. Er ist in der Defensive variabel einsetzbar und probiert das umzusetzen, was der Trainer von ihm verlangt. Natürlich ist er noch nicht am Ende seiner Lernphase, von daher freuen wir uns umso mehr, dass er sich hier in weiterentwickeln möchte. Er ist ein weiterer junger Spieler, der in Schweinfurt Gas geben will“.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren