Connect with us
Quelle: Hübner

Regionalliga

Mittelfeldspieler Richard Weil trennt sich von Offenbacher Kickers

Mittelfeldspieler Richard Weil trennt sich von Offenbacher Kickers und hat ein Vertag bis 2021 beim 1. FC Magdeburg erhalten.

Richard Weil ist ein echter Experte in Sachen Aufstieg, bereits viermal gelang ihm mit seinen Vereinen der Sprung in die jeweils nächsthöhere Spielklasse.

Der gebürtige Frankfurter wechselte 2009 von der U23 der Frankfurter Eintracht zum 1. FC Heidenheim. Dort spielte er vier Jahre in der 3. Liga. Anfang 2013 wechselte Weil zum 1. FSV Mainz 05 ll, mit dem er zwei Jahre darauf in die 3. Liga aufstieg. Im Sommer 2015 schloss sich der 1,83 Meter große Weil dem damaligen Drittligisten Würzburger Kickers an. Mit den Franken schaffte er im Jahr darauf den Sprung in die 2. Bundesliga. Im Januar 2017 folgte dann der Wechsel zum 1. FC Magdeburg, mit dem er im vergangenen Jahr ebenfalls in die 2. Bundesliga aufstieg.

Im Laufe seine Profikarriere kam der erfahrene Mittelfeldspieler unter anderem in 22 Begegnungen der 2. Bundesliga, in 207 Spielen der 3. Liga sowie in 39 Partien der Regionalliga Südwest und 31 Spieler in der Regionalliga Süd zum Einsatz. Dabei erzielte er 41 Treffer.

Daniel Steuernagel: “Wir freuen uns, dass wir mit Richard einen erfahrenen Spieler verpflichten konnten, der im zentralen Defensivbereich sehr flexibel einsetzbar ist. Er wird unserem Spiel mit seiner Präsenz und Mentalität sehr gut tun.”

Richard Weil: “Als das Interesse von Offenbach kam, musste ich als Junge aus dem Rhein Main Gebiet nicht lange überlegen. Besonders das Konzept und die Energie der sportlich Verantwortlichen hat mich sehr angesprochen. In Offenbach ist immer etwas möglich. Ich will mit dem Club zurück in den Profifußball. Ich freue mich sehr, nun auch Teil der traditionsreichen Kickers-Familie zu sein.”

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren