Connect with us

News

VfB Lübeck – Informationen zum Umbau der Pappelkurve

Der Verein VfB Lübeck hat vor etwa einem Jahr beim Umzug des Fanblockes in die Pappelkurve angekündigt, dass in einem ersten Schritt ein Teilbereich der Kurve neue Traversen erhält.

Dabei hat der VfB Lübeck einen kurzfristigen Baubeginn im September letzten Jahres in Aussicht gestellt. Leider hat der Vfb Lübeck die damaligen Darstellung gegenüber der Fans zu euphorisch unterschätzt. Lübeck hat für die Durchführung des Umbaus entstehenden Hindernisse genauso unterschätzt. Lübeck versteht, dass dies das Vertrauen zwischen Fans und Vereinsführung belastet und auf eurer Seite zu Enttäuschungen geführt hat und noch führt. Es war nicht ihre Absicht, bei euch falsche Erwartungen und Hoffnungen zu erwecken, so Lübeck.

Der Stand zur Pappelkurve ist folgender:

Der Verein Lübeck hat über einen beauftragten Architekten am 22. August 2016 einen Bauantrag gestellt. Beschieden wurde dieser Antrag erst mit einer Baugenehmigung vom 11. April 2017. Hintergrund der Bearbeitungsdauer war offenbar, dass im Zuge unseres Bauantrages die Sicherheitsanforderungen für das gesamte Stadion einer umfassenden Prüfung unterzogen wurden. Dies hatten wir nicht vorhergesehen. Die Vorlage eines umfassenden, aktualisierten Sicherheitskonzeptes, einschließlich eines aktualisierten Brandschutzkonzeptes für das gesamte Stadion hat schließlich als Auflage Eingang in die Baugenehmigung gefunden. Die hierzu erforderlichen Unterlagen und Nachweise wurden in den vergangenen Monaten weitgehend fertiggestellt. Die hierzu auf unserer Seite erforderlichen Arbeiten haben erhebliche Zeit und nennenswerte finanzielle Mittel erfordert.

Leider ist es mit der Vorlage des aktualisierten Sicherheitskonzeptes nebst Brandschutzkonzept nicht getan. Die Baugenehmigung enthält nämlich u.a. folgende weitere Auflage: „Der Block darf nicht als „Fanbereich“ genutzt werden (besondere Gefahrensituation). “

Sie haben gegen die Baugenehmigung Widerspruch eingelegt und diesen mit Schreiben vom 21. Juli 2017 begründet. Dabei haben sie euch vor allem gegen die eben genannte Auflage gewandt, die sie aus verschiedenen Gründen für rechtswidrig halten.

Ihr Ziel bleibt es, möglichst schnell mit den Bauarbeiten beginnen zu können. Sie möchten aber nicht noch einmal einen Zeitrahmen nennen, den sie dann nicht halten können. Sie stehen wegen der weiteren Schritte in Kontakt mit Fanvertretern und werden Euch in Abstimmung mit diesen weiter informieren, sobald es Neuigkeiten gibt, so der Vorstand.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren