Connect with us

Regionalliga

VfL Lübeck – Im Blickpunkt: VfL Wolfsburg II

Das Ende einer harten englischen Woche naht, doch der nächste Gegner hat es noch einmal in sich.

Das nächste Auswärtsspiel bestreitet der VfB Lübeck beim Bundesliganachwuchs des VfL Wolfsburg. Gespielt wird am Samstag, den 19. August bereits um 12 Uhr im AOK-Stadion.

Alle Jahre wieder: Neuaufbau

Bei den Zweitvertretungen ist es nicht ungewöhnlich, dass sich das Gesicht einer Mannschaft in der Sommerpause verändert. So geschah es auch beim VfL Wolfsburg II in den zurückliegenden Wochen. Die gute Ausbildung bei den Wölfen zeigt sich vor allem darin, dass von den acht Abgängen sechs Spieler höherklassig und bei zum Teil sehr ambitionierten Vereinen untergekommen sind. Sebastian Stolze zog es zum SSV Jahn Regensburg, dem Regelegationsgegner aus 2016. Beide Parteien einigten sich zunächst auf ein Leihgeschäft. Auch Robert Herrmann schaffte den Sprung in die 2. Bundesliga, steht nun beim SV Sandhausen unter Vertrag. Marvin Kleihs und Hendrik Hansen schlossen sich dem Zweitligabsteiger Würzburger Kickers an, Alexander Brunst hütet das Tor des 1. FC Magdeburg. Den Österreicher Sebastian Wimmer zog es zum SC Paderborn. Neben den Jungspunden (alle Abgänge sind zwischen 21 und 23 Jahre alt) verlor Trainer Rüdiger Ziehl auch Erfahrung: Marcel Reichwein entschied sich für einen Wechsel in die Regionalliga West zum KFC Uerdingen. Mit 17 Toren in 31 Spielen war er einer der Säulen der letztjährigen Jungwölfe. Ebenfalls in die Regionalliga verschlug es Robert Schick. Der 23-jährige schnürt nun für den ehemaligen Zweitligisten FSV Frankfurt die Stiefel.

Dem gegenüber stehen 14 Neuzugänge, die Hälfte davon aus der eigenen U19. Aber auch die externen Neuzugänge wie Dominik Franke von RB Leipzig II, Luca Horn (Werder Bremen U19), Simon Böhm (FC Brandenburg) oder Julian Justvan (1860 München II) sind allesamt noch blutjung. Das Durchschnittsalter aller Neuen beträgt gerade einmal 19,1 Jahre.

Wolfsburg startet mit zwei Siegen

Die Jungwölfe sind mit maximaler Punktausbeute in die Saison gestartet. Angesichts der eingangs beschriebenen jährlichen Fluktuation und den damit verbundenen Startschwierigkeiten ist dies sicherlich eine positive Überraschung. Beim VfV Hildesheim gab es für den Vorjahresdritten zum Auftakt einen 2:0 Erfolg, gegen den als ambitioniert eingestuften Aufsteiger SSV Jeddeloh folgte ein 4:3-Heimsieg. Eigengewächs Murat Saglam wusste mit zwei Treffern zu überzeugen, Elvis Rexhbercaj, Orhan Vojic, Blaz Kramer und Julian Justvan erzielten die weiteren Saisontore. Bei der SV Drochtersen/Assel blieb den Wölfen der dritte Sieg in Serie in letzter Sekunde verwehrt: Drochtersen glich in letzter Minute zum 1:1-Remis aus.

Wenige Erfolge in der VW-Stadt

Während die Bilanz an der Lohmühle minimal zugunsten des VfB ausschlägt (fünf Siege, ein Unentschieden, vier Niederlagen), ging es in Wolfsburg meist sehr trostlos zu. Sechs der zehn Vergleiche verlor der VfB, drei Mal trennte man sich Unentschieden und nur einmal konnte der VfB gewinnen. Das war im März 2015, als Stefan Richter und Moritz Marheineke in den letzten sechs Minuten einen 1:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg drehen konnten. Ansonsten gab es in den neun weiteren Begegnungen 20 Gegentreffer und zum Teil deutliche Pleiten wie im Februar 2005 (1:5), im Oktober 2009 (0:5) und im April 2016 (0:3).

Gespielt wird…

…in der mittlerweile vierten Saison im AOK-Stadion. Das eigens für den Nachwuchs und die Bundesliga-Frauen gebaute Schmuckkästchen fasst 5.200 Zuschauer und steht am Allerpark 1 in unmittelbarer Nähe zur Volkswagen-Arena. Dies ist auch der Grund der frühen Anstoßzeit. Um 15:30 Uhr steigt dort am gleichen Tag die Bundesligapartie gegen Borussia Dortmund und die Sicherheitsbehörden hätten zur Stadionöffnung dort alle Besucher des Regionalligaspiels „vom Hof“. Unsere Mannschaft wird somit schon am Freitag nach Niedersachsen reisen.

Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren

Klicken zum kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media
Newsletter anmelden

Jetzt kostenlos abonnieren