Connect
To Top

Stiftung Lesen erklärt Thomas Müller zum Lesebotschafter

Profi-Fußballer setzt Thomas Müller sich ab sofort als Lesebotschafter der Stiftung Lesen ein, dass Kinder und Jugendliche mehr lesen werden.

Er betont: „Lesen bildet fürs Leben. Ganz klar! Aus diesem Grund freue ich mich die Stiftung Lesen unterstützen zu dürfen! Die Kinder wachsen heutzutage mit mehr Medieneinflüssen auf, als ich in meiner Kindheit, so dass das Lesen wohl manchmal etwas stiefmütterlich behandelt wird. Aber nur wer lesen kann, kann auch in allen Bereichen mitspielen. Deshalb sollte jedes Kind lesen lernen. Für die Kreativität, die Fantasie und die eigene Zukunft!“ In seiner Rolle als Botschafter unterstützt Thomas Müller die Stiftung Lesen dabei, Kinder und deren Familien fürs (Vor-)Lesen zu begeistern, zum Beispiel beim Bundesweiten Vorlesetag, Schullesungen oder Spendenaktionen. Dabei wird er und außerdem aus seinem zweiten Kinderbuch „Mein Weg in die Startelf“ vorlesen, das am 15. April erscheint.

„Sein Engagement wird Kinder und Jugendliche zum Lesen motivieren“

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, freut sich über die Unterstützung des Weltmeisters: „Rund 19 Prozent der Viertklässler in Deutschland können nicht richtig lesen. Um sie zu erreichen und für Geschichten zu interessieren, brauchen wir prominente Unterstützung. Thomas Müller ist ein Vorbild für viele junge Menschen – sein Wort ist glaubwürdig und hat Gewicht. Daher bin ich überzeugt, dass sein Engagement viele Kinder und Jugendliche zum Lesen motivieren wird.“

Mehr als 150 prominente Lesebotschafter

Gemeinsam mit Thomas Müller setzen sich mehr als 150 Prominente aus allen gesellschaftlichen Bereichen fürs Lesen und Vorlesen ein, und außerdem die Journalistinnen und Journalisten Anne Will, Marietta Slomka, Peter Kloeppel und Linda Zervakis, Comedian Bülent Ceylan, Schauspieler und Schauspielerinnen ChristTine Urspruch, Sky du Mont, Lea van Acken und Johann von Bülow sowie die YouTube-Stars Die Lochis, Lisa-Sophie Laurent und Saliha Özcan.

Quelle: Verlagsgruppe Oetinger

Die Stiftung Lesen arbeitet dafür, dass Lesen Teil jeder Kindheit und Jugend wird. Denn Lesefreude und Lesekompetenz sind wichtige Voraussetzungen für die persönliche Entwicklung und ein erfolgreiches Leben. Als operative Stiftung führt sie in enger Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen breitenwirksame Programme sowie Forschungs- und Modellprojekte durch. Dazu zählen der „Bundesweite Vorlesetag“, der „Welttag des Buches“ und „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, ein bundesweites frühkindliches Leseförderprogramm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Die Stiftung Lesen steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von zahlreichen prominenten Lesebotschaftern unterstützt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.