Connect
To Top

TSV 1860 München verpflichtet Stefan Lex vom FC Ingolstadt 04

TSV 1860 München verstärkt sich ab der Saison 2018/2019 Stefan Lex vom FC Ingolstadt 04.

Der 28-Jährige kommt vom FC Ingolstadt 04 zu den Löwen und wird mit der Rückennummer 7 auflaufen. Über die Vertragsmodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

„Wir freuen uns, mit Stefan Lex einen Spieler verpflichtet zu haben, der mit seiner Erfahrung und seiner Geschwindigkeit unserer Mannschaft in der 3. Liga weiterhelfen kann“, sagt 1860-Geschäftsführer Michael Scharold. „Außerdem passt er mit seiner Art perfekt in unser bodenständiges Team.“

„Stefan verfügt über enorme Routine in höheren Ligen“, so Günther Gorenzel, Sportlicher Leiter der Löwen. „Genau diese Qualität und Erfahrung benötigen wir in allen Mannschaftsteilen, um in der 3. Liga eine gute Rolle zu spielen. Ich freue mich, dass es final geklappt hat.“

Das gilt auch für Stefan Lex. „Ich war schon öfters bei Sechzig im Gespräch und auch in der Jugend im Probetraining“, erzählt der Angreifer, der gerne zu den Löwen gewechselt wäre. „Umso glücklicher bin ich, dass es nach der langen Zeit endlich geklappt hat.“ Gemeinsam mit dem Team will der Bayer dafür sorgen,
„dass die Kinder auch bei uns in Erding wieder vermehrt blaue Trikots tragen“.

Stefan Lex wurde am 27. November 1989 in Erding geboren, spielte in der Jugend für den FC Eitting und SC Eintracht Freising. Über den TSV Buchbach (2009-2013) und die SpVgg Greuther Fürth (2013/2014) kam der Stürmer 2014 zum FC Ingolstadt 04. Bei den Schanzern schaffte Lex den Sprung zu den Profis, absolvierte 34 Bundesligaspiele (2 Tore), 43 Zweitligapartien (9) und sieben Spiele im DFB-Pokal (1).

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.