Connect
To Top

WM 2018 – Info-Dokus rund um die Fußball-WM in Russland

Russische Hooligans gehören zu den berüchtigtsten Fußballfans Europas – und mit Blick auf die Fußball-WM 2018, die in zehn Tagen startet, fragen sich viele: Welche Gefahr geht von den gewalttätigen Fans aus?

Die ZDFinfo-Dokumentation „Kampfbereit: Russlands Hooligans“ beleuchtet am Mittwoch, 6. Juni 2018, 20.15 Uhr, die Szene zwischen „Fußball, Randale und Politik“. Zuvor, um 18.45 Uhr, zeigt ZDFinfo erstmals die Dokumentation „Weltmeisterschaft der Spione – Russland gegen England“.

Der Film „Kampfbereit: Russlands Hooligans“ von Christoph Wanner dokumentiert anhand der russischen Premjer Liga, wie Sicherheitskräfte den gewalttätigen Fans bei Spielen begegnen. Für die Dokumentation gibt Vadim Sidorow, altgedienter und in Hooligan-Kreisen legendärer Spartak-Moskau-Fan, einen exklusiven Einblick in die Szene. Die Kamera begleitet ihn zu einem Hooligan-Konzert, zum Boxtraining und zum Spartak-Auswärtsspiel nach Samara. Ein ultrarechter Spartak-Hooligan mit Tarnnamen „Sascha“ nimmt das Filmteam mit zu einer verabredeten Prügelei in einem Wald vor Moskau – die von der Polizei zerschlagen wird, noch bevor sie begonnen hat. Alexander Sprigin, ehemaliger Chef des russischen Fanverbandes, äußert sich zu den Krawallen von Marseille – er hatte die Fan-Reise zur EM 2016 organisiert und ist seitdem offiziell abgesetzt. Trotzdem pflegt er noch immer beste Kontakte zu Hooligans und Fußball-Funktionären wie Igor Lebedew.

Die Dokumentation „Weltmeisterschaft der Spione – Russland gegen England“ von Niels Borchert Holm, die in der vergangenen Woche bereits auf ARTE zu sehen war, geht zuvor um 18.45 Uhr der Frage nach, wie Russland zum Gastgeber der Fußball-WM wurde. „Es gab massive politische Einflussnahme“, behauptet ein Kronzeuge des Films, der einstige Sonderberater des damaligen FIFA-Bosses Sepp Blatter. Was ist dran an diesen Aussagen und den Gerüchten, dass Spionage, Gegenspionage und Hinterzimmer-Geschäfte bei der Vergabe der Weltmeisterschaft 2018 angeblich eine größere Rolle gespielt haben als die Frage, wer der beste Ausrichter ist? In dem Dokumentarfilm stehen die Schlüsselfiguren der damals aussichtsreichsten Bewerber, Russland und England, Rede und Antwort.

In einer weiteren Dokumentation in Erstausstrahlung bietet ZDFinfo am Mittwoch, 6. Juni 2018, 19.30 Uhr, einen „Reiseführer in die Diktatur“. Der britische Journalist Benjamin Zand erkundet die drei ehemaligen Sowjetrepubliken Weißrussland, Kasachstan und Tadschikistan.

Die Dokumentationen „Kampfbereit: Russlands Hooligans“ und „Weltmeisterschaft der Spione“ sendet ZDFinfo unter anderem erneut am Mittwoch, 13. Juni 2018, 16.15 Uhr und 17.00 Uhr.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.