Connect
To Top

WM 2018 – Rekordquote für Frankreich gegen Belgien beim Halbfinale erreicht

Am Dienstagabend erreicht das Halbfinale Frankreich gegen Belgien 18,25 Millionen Zuschauer.

Das entsprach einem Marktanteil von 53,4 Prozent. Auch die Vor- und Nachberichterstattung war überaus erfolgreich: 5,85 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 22,8 Prozent) interessierten sich für die Analysen der ARD-Experten Thomas Hitzlsperger und Hannes Wolf, die gemeinsam mit den Moderatoren Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel das Spiel präsentierten. Insbesondere das junge Fernsehpublikum fühlte sich von der Übertragung im Ersten angesprochen: 6,60 Millionen Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sahen den Sieg der Équipe Tricolore über die belgische Nationalmannschaft. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 58,3 Prozent.

Die letzte Ausgabe der Late-Night-Show „WM-Kwartira“ ab 22:30 Uhr konnte erneut ein großes Publikum vor dem Bildschirm halten: 3,54 Millionen Zuschauer (17,0 Prozent Marktanteil) ließen den Halbfinal-Abend im Ersten mit Jörg Thadeusz und Micky Beisenherz live von der Reeperbahn in Hamburg ausklingen. 1,50 Millionen waren davon zwischen 14 und 49 Jahren alt, der Marktanteil in lag in dieser Zielgruppe bei 22,2 Prozent.

Das Erste beendet am kommenden Samstag sein Programm zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 mit der Live-Übertragung des Spiels um Platz 3, in dem Belgien gegen den Verlierer aus dem Halbfinale England – Kroatien antreten wird. Ab 15:05 Uhr melden sich Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel mit den WM-Experten Thomas Hitzlsperger und Stefan Kuntz ein letztes Mal aus Baden-Baden. Reporter des Spiels ist Tom Bartels. Im Anschluss an das Spiel zeigt Das Erste außerdem einen umfassenden Rückblick auf die Fußball-WM.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.